Sachverhalte einfach erklären? So geht’s!

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(Werbung) – Heute kaufen die meisten Menschen nahezu jedes Produkt online. Von Kleidung über Lebensmittel bis hin zur Technik. Der Markt ist groß und jeder Anbieter will sich im richtigen Licht zeigen. Doch bei erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen ist das nicht immer ganz einfach. Vor allem dann nicht, wenn potenzielle Kunde nicht vom Fach sind. Um dennoch die gewünschte Zielgruppe zu erreichen, besteht die Kunst der Kommunikation darin, selbst den komplexesten Sachverhalt so aufzubereiten, dass er für Laien verständlich wird. Prägnant, kurz, bündig, auf den Punkt und dennoch so, dass alle wichtigen Informationen darin verpackt sind. Wie gelingt es Sachverhalte so zu formulieren und zu präsentieren?

Foto: pixabay.com / meineresterampe

Einfach, strukturiert und prägnant

Um einen Sachverhalt verständlich zu machen, der sich sonst eher an Experten widmet, ist das erste Gebot, einfache Formulierungen zu finden. Wichtig ist es dabei, gängige Worte zu nutzen und mit Fachworten sparsam umzugehen. Sind diese zwingend erforderlich, sollten sie erklärt werden. Das gilt bei Produktbeschreibungen ebenso wie für Präsentationen. Ebenso hilfreich ist es, Inhalte logisch zu strukturieren. Ein roter Faden lässt sich nachvollziehen und fördert das Verständnis. Zudem ist es wichtig, das Wesentliche, den Kern herauszuarbeiten und so prägnante Aussagen wie möglich zu treffen. Je weniger Worte, umso besser. Das steigert die Aufmerksamkeit.

Bildsprache und Medien nutzen

Idealerweise werden komplexe Sachinhalte in bildhafter Sprache, anhand von Beispielen oder Geschichten erklärt. Passende Motive unterstützen Texte. Eine weitere Möglichkeit sind Erklärfilme. Die kurzen animierten Videos, im Schnitt mit einer Länge von 60 bis 120 Sekunden, werden so produziert, dass Produkte oder Dienstleistungen leicht verständlich und anschaulich dargestellt werden. Überdies bleiben Bilder und Animationen länger in Gedächtnis und können sogar Emotionen wecken.

Planung ist die halbe Miete

Wer einen komplexen Sachverhalt verständlich vorbereiten will, sollte diese zuvor genau planen, damit Maßnahmen nicht an der Zielgruppe vorbeigehen. Was möchte man genau erklären? Eine Funktion oder die Anwendung? Wer ist die Zielgruppe und wie spricht diese? Welche Vorkenntnis bringen sie mit? Wie möchte man den Sachverhalt präsentieren? Eine konkrete Planung hilft bei der Umsetzung. Gleichzeitig sollte man eine laufende Kontrolle der Maßnahme sicherstellen, um gegebenenfalls Optimierungen vorzunehmen.

Nächster Beitrag

Mehr Obst essen: So gelingt es garantiert

5/5 - (1 vote) (Werbung) – Unser Körper und auch unsere Gesundheit brauchen wichtige Nährstoffe. Das Essen von Obst und Gemüse ist wichtig, damit nicht nur unser Stoffwechsel, sondern auch alle anderen Funktionen reibungslos arbeiten können. Hat man also keine Fructoseintoleranz, dann sollte man auf jeden Fall täglich zu Obst […]