Fotos Seaside Rendezvous Flensburg Open Air 2010

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Das war also das Seaside Rendezvous Open Air beim Flensburger Kühlhaus. Das Positive vorweg. Ich habe selten auf einem Festival schon am Nachmittag bis in den frühen Abend soviel starke Bands gesehen. Es machte Spaß, egel welche Stilrichtung, diese Spielfreude mitzuerleben . Besonders herausragend die isländische Band Who Knew, die ja wohl jedes Festival völlig aus dem Häuschen rocken kann. Aber wie gesagt, alle Bands echt super.

Fotografiert haben wir folgende Bands, danach lag leider noch ein anderer Termin an: Crash-Kurs, Jim Pansen, Who Knew, Alias Caylon, Der Kosmos, Vierkanttretlager, Gustav Foss, Findus. Wobei die Aufnahmen Indoor leider nicht so besonders geworden sind, der Lichttechniker hatte leider keine Frontlights, dafür aber eine Vorliebe für rote Beleuchtung und somit war ein Fotografieren ohne Blitz fast unmöglich.Und das Negative?

Schätzungsweise 500 Besucher waren da oder auch mal nicht da, das herbstliche Wetter und die Fussball WM hat leider dafür gesorgt, das mindestens so einige Hundert Besucher ein wirklich geiles Festival versäumt haben – weil sie nicht da waren. Aber das kann im nächsten Jahr ja nur besser werden, da ist keine EM, keine WM und dann brauchen wir also nur noch wärmeres Wetter.

Fotos: Mario De Mattia
280 Bilder

Nächster Beitrag

Fotos Seaside Rendezvous 2011 - Fotogalerie

0.0 00 Mit Open Air Konzerten ist das dieses Jahr so eine Sache. Das Wetter und diese Veranstaltungsform gehen keine gute Verbindung im Sommer 2011 ein. Das war auch nicht anders beim Seaside Rendezvous. Da ist es von Vorteil, dass es beim Festival zwei Bühnen gab, sowohl indoor auch Outdoor. […]