Roskilde Festival 2004 Fotos Teil 1 – 3

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Schlammschlacht mit Musik und einer Menge Abwechslung Dauer-Prasselregen wechselte mit sonnigen Abschnitten ab und so war trotz teilweiser knöcheltiefer Schlammwiesen manchmal auch ein kurzes Sonnenbad möglich. Rund 75.000 zahlende Gäste (plus ca. 20.000 Menschen, die “irgendwie so da sind”, also Helfer, Presse usw.) hatten trotz schlechtem Wetters eine Menge Spaß..

Musikalisch fehlten zwar einigen Besuchern die absoluten Superstars, sogar David Bowie war ja nun nach seiner Krankheitsmeldung nicht gekommen, aber das stört die wahren Roskilde-Besucher sowieso nicht. Roskilde heißt nicht, zwei Bühnen hinzustellen, zwanzig Bierpilze zu plazieren und nur so mit Chartsstürmern auf dem Plakat zu protzen. Roskilde bedeutet für viele Jugendliche und Rentner eine Woche (!) Musik, Kultur und Party auf Zeltplatz und Festivalplatz. Ca. 160 Bands auf mindestens sechs Bühnen, Kultur, Kleinkunst, Kino und viele kleine Überraschungen an vielen Ecken des endlosen Festival-Geländes.

Wo schon findet man auch auf den massenweise, teilweise recht verstreuten Campingplätzen Event-Plätze, Musikzelte und ganze Einkaufspassagen. Und das gleich mehrfach. Die Live-Musik war diesmal sehr frisch, sprich modern, aber auch ältere Herrschaften konnten IHRE Musik immer irgendwo finden. Super die Lightshows auf dem riesigen Festivalplatz, top die kleinen Partys zwischendurch und irgendwo. Das aber anerkennen immer weniger deutsche Besucher. Waren es früher bis zu 15.000 Leute, so kamen in diesem Jahr nur noch ein paar Tausend. Schade, Roskilde ist zwar teuer (Eintritt, Brückengebühr usw.), aber im Verhältnis zum Angebot anderer Festivals immer noch saugünstig. Leider gibt es auch immer negative und auch traurige Meldungen. Ein junger Schwede verstarb auf dem Campingplatz. Ein Fremdverschulden ist aber auszuschliessen.

Und so wurden auch keine größeren Streitigkeiten bekannt. Immer hatte Roskilde auch seine kleinen intimen Ausruh-Ecken, vor einigen Jahren entstand das OVAL. Inzwischen hat aber jeder Besucher dieses Highlight entdeckt und so ist das Oval leider auch nur noch ungemütlich. Aber da wird sich die Festivalleitung sicherlich wieder etwas neues ausdenken. Kreativ sind die ja allemal. Insgesamt nervte der Regen, aber trotzdem war Roskilde auch dieses Jahr wieder super.

Fotos: Mario De Mattia
rund 300 Bilder

Teil 2

Teil 3

Nächster Beitrag

Bilder Hurricane Festival 2004 Teil 1 und 2

4.0 01 Nun war es wieder soweit: Das Hurricane-Festival stand mal wieder vor der Tür – mittlerweile nun zum achten Mal. Am letzten Juni-Wochenende traf man sich endlich wieder am Eichenring. 40.000 Tinitusgefährdete – so jedenfalls die offizielle Besucherzahl. Wie die Flut nach der Ebbe strömten die Rockfans nach Scheeßel, […]