Starke Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen – auch in Flensburg

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Flensburg. Nach erfolgreicher landesweiten Impfkampagne haben die Impfzentren am 26.9.2021 den Betrieb eingestellt. Das Land Schleswig-Holstein und die Kassenärztliche Vereinigung koordinieren seit Dezember 2020 die Mobilen Teams und sind für deren Einsatz zuständig. Diese halten nun seit mittlerweile 12 Monaten an vielen verschiedenen Orten Impfangebote vor. Die Stadt Flensburg hatte bei der Auswahl der Standtorte unterstützt.

Foto: pixabay.com / torstensimon

Seit Ankündigung der sogenannten Booster-Impfung ist ein Anstieg der Nachfrage deutlich erkennbar – auch bei uns in Flensburg. “Dass die Impfbereitschaft und die Impfmotivation bei uns in Flensburg so hoch ist, ist ein gutes Zeichen”, ist sich Gesundheitsdezernentin Karen Welz-Nettlau sicher. Gleichzeitig appelliert sie an alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Flensburg und der Nachbargemeinden: “Die Mitarbeitenden der Mobilen Teams sind für Sie vor Ort tätig. Bitte beachten Sie, dass es zu Wartezeiten kommen kann. Informieren Sie sich auch auf der Homepage des Landes Schleswig-Holstein zu den zukünftigen Impfangeboten”.

Am Donnerstag kam es zu hohem Menschenaufkommen bei der Impfaktion im Marie-Curie-Ring. Die Stadt Flensburg hatte bereits Tage zuvor Mitarbeitende der Ordnungsverwaltung für die Aktion eingeplant und konnte damit den Ablauf unterstützen. Die Mitarbeitenden des Mobilen Teams erhielten kurzzeitig Untestützung von einem weiteren Impfarzt und es wurden zusätzliche Impfdosen zur Verfügung gestellt, um die hohe Nachfrage bedienen zu können.
In naher Zukunft werden landesweit Imfpstellen errichtet, wie es die Gesundheitsministerinnen und -minister beschlossen haben. Über den Standort in Flensburg werden wir vorraussichtlich im Laufe der kommenden Woche berichten können.

Nächster Beitrag

„Planetarium Talks“- SDU, Hochschule Flensburg und Phänomenta schlagen neues Kapitel der Zusammenarbeit auf

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Mit einem neuen Vortragsformat, den „Planetarium Talks“ wollen die University of Southern Denmark in Sonderbørg, die Hochschule und die Phänomenta Flensburg, zum Jahreswechsel mit neuen deutsch-dänischen Aktivitäten durchstarten. Foto: Hochschule Flensburg „Nach einer langen, Corona-bedingten Pause sind die ’Planetarium Talks’ für […]