Deutschland hat endlich das Glücksspiel legalisiert

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-news) – Das Glücksspiel in Deutschland befand sich jahrelang in einer sogenannten rechtlichen Grauzone, weil es keine klaren Regeln und keine Legalisierung gab. Spieler, die in Online Casinos ohne deutsche Lizenz spielten, befanden sich zwar in dieser Grauzone, sie wurden aber nie vom Gesetz befolgt oder bestraft. Der Grund:

Foto: von Arek Socha auf Pixabay

  • Deutsche Spieler, die in einem Online Casino mit einer gültigen EU-Lizenz spielten, befanden sich immer in der Legalität. Denn sie nutzten die Dienstleistungsfreiheit der EU.

Das neue deutsche Glücksspielgesetz, das durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) vom 1. Juli 2021 geregelt wird, hat das Glücksspiel in Deutschland legalisiert. Aber es hat auch viele drastische Änderungen und neue Richtlinien mit sich gebracht. Deutsche Spieler sind alles andere als zufrieden über die neuen Einschränkungen, die dem Spielerschutz verstärkt dienen sollen. Denn jeder Casinobetreiber, der eine deutsche Lizenz erwerben möchte, muss den neuen Regeln des neuen Glücksspielgesetzes folgen und die Auflagen erfüllen. Ansonsten hat der Anbieter keine Chance auf Erteilung einer deutschen Lizenz.

Viele Spieler, die nur ab und zu ein Online Casino betreten, sind vielleicht mit einem Anbieter mit deutscher Lizenz zufrieden. Aber der HighRoller, der täglich spielt, hohe Geldbeträge investiert und hohe Geldbeträge gewinnen möchte, wird sich eher in den Casinos ohne deutsche Lizenz und ohne Limits anmelden. Demzufolge könnten die Online Casinos ohne deutsche Lizenz noch beliebter werden. Einen Vergleich von Glücksspielplattformen und Anbieter mit exklusiven und großzügigen Bonusangeboten kann man hier finden und sich gleichzeitig über Top10CasinoErfahrungen informieren.

Flensburger Spieler durften zocken

Übrigens: Bisher waren Glücksspiele und Angebote von Online Casinos nur im Bundesland Schleswig-Holstein erlaubt. Allerdings durfte sich dort nur anmelden, wer auch in Schleswig-Holstein seinen Wohnsitz hatte. Da der Schwarzmarkt für Roulette, Spielautomaten Poker in den vergangenen Jahren aber explodiertet war, hat man sich mit allen Bundesländern auf eine Reform des deutschen Glücksspielstaatsvertrag geeinigt, der seit 1. Juli den Markt mit strengen Auflagen zum Spielerschutz regulieren soll.


Die Auflagen der deutsch-lizenzierten Glücksspielportale:

  • zentrale Sperrdatei
  • Zeit-, Einsatz- und Einzahlungslimit
  • kein Live Casino
  • kein Tisch- und Kartenspiele
  • keine Jackpot Slots
  • keine Einstellung auf AutoPlay
  • weniger umfangreiche Bonusangebote
  • 5-Minuten-Spielpausen an Slots
  • 5,3 Prozent Steuer auf Einsätze
  • kein gleichzeitiges Einloggen auf mehreren Plattformen

Zentrale Sperrdatei – Prinzipiell kann jeder Casinobetreiber entscheiden, wer auf seiner Glücksspielplattform spielen darf und wer nicht. Wenn ein Spieler in einem Casino mit deutscher Lizenz gesperrt wird, dann könnte das sein, weil er gegen die AGBs und die Bonusbedingungen verstoßen hat.

Eine Sperrung in einem solchen Online Casino gilt in jedem Fall dann auch für alle anderen Anbieter in Deutschland. Man darf in keinem deutsch-lizenzierten Online Casino mehr spielen.


Foto: von Greg Montani auf Pixabay

Zeit-, Einsatz- und Einzahlungslimit – Online Casinos mit deutscher Lizenz haben ein monatliches Einzahlungslimit pro Spieler von 1.000 Euro. Sobald ein Spieler über 1.000 Euro im Monat auf sein Casinokonto eingezahlt hat, bleibt sein Account für weitere Einzahlungen gesperrt.

Die Möglichkeit, an einem Slot die AutoPlay-Funktion einzustellen, geht in einem Online Casio mit deutscher Lizenz nicht, außerdem muss eine 5-Minuten-Pause nach einem Spin eingelegt werden und der Einsatz ist auf 1 Euro limitiert.

Steuern – Online Casinos mit deutscher Lizenz berechnen künftig mit 5,3 Prozent auf Spieleinsätze an Slots und bei Pokerrunden.

Einloggen auf mehreren Plattformen – Bis zum 1. Juli 2021 konnte sich jeder Spieler auf mehreren Glücksspielportalen gleichzeitig einloggen. Das ist nun nicht mehr in Casinos mit deutscher Lizenz möglich, der Spieler wird gebloggt. Deshalb bleibt das gleichzeitige Einloggen nur den Spielerin in Casinos ohne deutsche Lizenz vorbehalten.

Spielerschutz

Das neue deutsche Glücksspielgesetz hat auch positive Seiten. Denn hier wird der Spielerschutz und Spielsuchtprävention besonders großgeschrieben. In den Casinos mit deutscher Lizenz gibt es zahlreiche vielseitige Maßnahmen, um Spielsucht festzustellen und auch vorzubeugen. Außerdem wird Minderjährigen der Zugang zu Glücksspielen erschwert. Dies ist in einem Casino ohne deutsche Lizenz oftmals nicht der Fall.

Keine Hilfe – Spieler in einem Online Casino ohne deutsche Lizenz dürfen bei Auszahlungsschwierigkeiten oder Problemen mit dem Anbieter keine Hilfe von der deutschen Glücksspielbehörde erwarten. Allerdings unterstehen Online Casinos mit EU-Lizenz dem EU-Recht, das bedeutet, dass Spieler jederzeit das EU-Recht in Anspruch nehmen können.

Sind Casinos ohne deutsche Lizenz legal und sicher?

Ja. Natürlich ist nicht jedes beliebige Online Casino ohne deutsche Lizenz gleichzeitig auch seriös und vertrauenswürdig. Ein Glücksspielportal muss generell über eine Erlaubnis sprich Lizenz verfügen.

Ein Online Casino mit einer EU-Lizenz (und ohne deutsche Lizenz) ist jedoch zuverlässig, seriös und glaubwürdig. Dafür sorgen die örtlichen Regulierungsbehörden mit ihren Kontrollen. Leider tummeln sich viele „schwarze Schafe“ im Glücksspielbereich, die man aber anhand einer fehlenden Lizenz schnell ausfindig machen kann.

Nächster Beitrag

CBD-Produkte als Booster für die eigene Gesundheit

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – CBD-Produkte sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Es ist noch nicht lange her, da waren diese Produkte in der Gesellschaft verpönt. Dank wissenschaftlicher Erkenntnisse hat sich die Lage aber gewendet und die gesundheitlichen Vorteile von CBD-Produkten sind mittlerweile auch in […]