Neuer Vitalparcours im Bürgerpark Twedt

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Flensburg. Im Rahmen einer Beteiligungsaktion des Spielmobilteams aus dem Kinder- und Jugendbüro, die eigentlich für eine Spielplatzsanierung ausgelegt war, kamen vermehrt Wünsche nach Vitalgeräten für ältere Menschen aus dem Stadtteil. Da der Platz zur Verfügung stand, die Fläche bereits als Potentialfläche identifiziert war und auch in Rücksprache mit der Grünpflege keine Bedenken geäußert wurden, hat die Fachplanungsgruppe für Spiel- und Bewegungsräume der Stadt Flensburg die Anregung aufgegriffen.

Gemeinsam mit dem Seniorenbeirat und der Altenhilfeplanung wurden passende Elemente ausgewählt. Neben 5 unterschiedlichen Geräten für die Stärkung von Ausdauer-, Kraft-, Beweglichkeits- und Koordinationsfähigkeit, wurde die Fläche auch durch eine Wackelbank, eine Fitnessbank und einen Picknick-Tisch erweitert. Die Einweihung findet am 11. Juli um 14:30 Uhr statt.

Die Fachplanung Spiel- und Bewegungsräume wird von einer interdisziplinären Arbeitsgruppe der Stadt Flensburg erarbeitet und umgesetzt. Dabei werden mehrere strategische Prozesse zusammengeführt: Die Kommunale Sportentwicklungsplanung, die Integrierte Stadtentwicklungsplanung (ISEK), die Kommunale Spielplatzplanung sowie die Kommunalen Gesundheitsziele der Stadt Flensburg. Gemeinsam verfolgen Bildungs- und Sportbüro, Kinder- und Jugendbüro, Stadtplanung, Landschaftsplanung, Gesundheitsplanung und Technisches Betriebszentrum das Ziel, ein abgestimmtes Angebot an stadtteilübergreifenden und quartiersnahen multifunktionalen Bewegungsräumen zu schaffen.

2019 wurde der Grundsatzbeschluss zur Umsetzung der Fachplanung Spiel- und Bewegungsräume in Flensburg gefasst. Seitdem werden jedes Jahr mehrere Infrastruktur-Projekte umgesetzt. Erfolgreich abgeschlossen wurden zum Beispiel der Ausbau der Naturnahen Spielfläche Tarup mit einem Fahrrad-Parcours, der Fitness-Trail in der Marienhölzung, die Anschaffung von Spielgeräten im Christiansenpark, der Bau von Fahrradabstellanalgen im gesamten Stadtgebiet, die Umgestaltung des Außengeländes des Zentrums für kooperative Erziehungshilfe zum bedienungsfreundlichen Schulhof, die Errichtung öffentlicher Fitnessgeräte am Stadion oder die Errichtung von Kunstrasen-Kleinspielfeldern an den Grundschulen Falkenberg und Auf der Rude.

Derzeit in Umsetzung sind die bewegungsfreundliche Gestaltung des Schulhofes der Comenius-Schule, die Errichtung von Skate-Rampen am Jugendzentrum Engelsby. Darüber hinaus ist die Verbesserung der Bedingungen für Spiel, Sport und Bewegung im Volkspark derzeit in Planung.

Bild von StockSnap auf Pixabay

Nächster Beitrag

Flensburger Gesundheitshaus unterstützt das Frühradfahren

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Nicht erst seit der Corona-Pandemie zeigen die Untersuchungen des Kinder-und jugendärztlichen Dienstes zunehmend motorische Defizite bei Kindergarten- und Grundschulkindern auf. Dieses wurde durch den Lock-Down noch verschärft. Dies führt unter anderem dazu, dass Grundschulkindern wichtige Fähigkeiten, die für das verkehrssichere Radfahren notwendig sind, fehlen. […]