Flensburger Gesundheitshaus unterstützt das Frühradfahren

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
4.5/5 - (2 votes)

(CIS-intern) – Nicht erst seit der Corona-Pandemie zeigen die Untersuchungen des Kinder-und jugendärztlichen Dienstes zunehmend motorische Defizite bei Kindergarten- und Grundschulkindern auf. Dieses wurde durch den Lock-Down noch verschärft. Dies führt unter anderem dazu, dass Grundschulkindern wichtige Fähigkeiten, die für das verkehrssichere Radfahren notwendig sind, fehlen.

Kinder, denen es an Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen mangelt, sind häufiger in Unfälle verwickelt als andere. Auch im Schulunterricht wirken sich erhöhte Ablenkbarkeit, mangelnde Konzentrationsfähigkeit und motorische Unruhe oft negativ aus. Das Frühradfahren fördert die Konzentration, Koordination und den natürlichen Bewegungsdrang des Kindes. Außerdem werden die Geschicklichkeit und das Gleichgewicht gefördert, der Umgang mit dem Fahrrad geschult und die Fahrsicherheit gesteigert.

An einigen Flensburger Grundschulen wurde das Frühradfahren bereits etabliert. Dafür besuchten die Lehrkräfte eine Fortbildung zum Frühradfahren, Fahrräder wurden organisiert und das Projekt wird von den Kindern mit Begeisterung angenommen.

Um möglichst vielen Schüler*innen das Frühradfahren sicher zu ermöglichen, unterstützt das Gesundheitshaus diese Aktion mit 85 Fahrradhelmen. Diese werden stadtweit an insgesamt 6 Grundschulen verteilt, die dieses Projekt anbieten.

Foto: Stadt Flensburg

Nächster Beitrag

Informationsveranstaltung für Geflüchtete aus der Ukraine - Am 05.07.2022 in der Bürgerhalle

4.5/5 - (2 votes) Flensburg. Am Dienstag, den 05.07.2022 findet im Flensburger Rathaus eine Infoveranstaltung für Ukrainer*innen zu den Themen Wohnen, Gesundheit, Schule, KiTa und Migrationsberatung statt.  Nach kurzen Vorträgen besteht die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben mehreren Beratungsstellen und Institutionen werden auch Vertreter*innen der Stadt Flensburg, bspw. […]