Mehr Sicherheit im LKW

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(Werbung) – Lastkraftwagen sind für das Funktionieren von Wirtschaft und Gesellschaft unverzichtbar. Allerdings stellen sie auch eine erhebliche Unfallgefahr dar, denn sie teilen sich die Straße nicht nur mit Autos, sondern oftmals auch mit Fußgängern und Radfahrern. Tagtäglich kommt es zu schweren Unfällen mit LKWs – doch moderne Fahrassistenzsysteme schaffen Abhilfe.

Bereits der Tachograph sorgt im LKW für Sicherheit

Der digitale Fahrtenschreiber erhöht die Sicherheit im LKW, indem er die Fahrzeiten und -strecken überwacht. Dies bedeutet, dass der Fahrer nicht mehr länger als erlaubt fahren kann, was zu einer geringeren Anzahl von Unfällen aufgrund von Müdigkeit und Erschöpfung führt. Darüber hinaus dient ein digitaler Tachograph auch zur Einhaltung von Geschwindigkeitsbeschränkungen und anderen Verkehrsregeln. Auch dies reduziert die aus den Geschwindigkeitsüberschreitungen resultierende Unfallgefahr.

Die Fahrassistenzsysteme machen LKWs noch sicherer

Nicht alle, aber ein großer Teil der hier genannten Assistenzsysteme sorgt bereits jetzt für eine deutlich größere Sicherheit auf den Straßen. Alleine durch die Erneuerung der Fuhrparks wird also nicht nur die Luft sauberer, es geschehen auch weniger Unfälle. Zurückzuführen ist dieser Effekt unter anderem auf die folgenden Systeme.

  • Abstandsregeltempomat: Dieses System ermöglicht es dem Fahrer, eine konstante Geschwindigkeit beizubehalten und die Entfernung zu anderen Fahrzeugen genau zu kontrollieren.
  • Spurhalteassistent: Dieser Assistent hilft dem Fahrer, auf der richtigen Spur zu bleiben und verhindert so das Verlassen der Fahrbahn. Damit ist er als Zusatz zu erhöhten Markierungen der Fahrbahn zu verstehen, die bei Überfahren für starke Geräusche und Vibrationen sorgen.
  • Notbremsassistent: Er erkennt plötzliche Hindernisse und bremst das Fahrzeug automatisch ab, um Kollisionen zu vermeiden. Insbesondere in Bereichen mit Rad- und Fußgängerverkehr kann dieses System Leben retten.
  • Nachtsichtsysteme: Diese Systeme verbessern die Sicht des Fahrers bei schlechten Lichtverhältnissen und helfen ihm, auftauchende Gefahren frühzeitig zu erkennen. Trotzdem ist der Fahrer selbstverständlich verpflichtet, sein Fahrzeug bei Übermüdung auf einen Parkplatz zu steuern, um dort für die nächste Etappe zu regenerieren.
  • Adaptive Geschwindigkeitsregelung: Hiermit wird die Geschwindigkeit des LKW an die Umgebung angepasst. Das System hilft dem Fahrer, sicherer zu fahren und Unfälle zu vermeiden. Dies gilt nicht nur, aber in besonderem Masse auf Straßen und Autobahnen mit einem erhöhten oder gar hohen Verkehrsaufkommen.

Bild von Sabine auf Pixabay

Nächster Beitrag

Sanierung des DIAKO Krankenhauses schreitet voran

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Die Sanierung des DIAKO Krankenhauses schreitet voran. Rund einen Monat nach Beantragung des Eigenverwaltungsverfahrens beim Amtsgericht Flensburg liegt bereits das Sanierungskonzept vor. „Uns war wichtig, unseren Mitarbeitenden, aber auch den Gläubigern und der Bevölkerung so schnell wie möglich die Perspektiven aufzuzeigen“, erklärt der Geschäftsführer […]