Jobs für Studierende – so einfach funktioniert Finanzierung

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(Werbung) – Das Studium wird immer teurer, das bemerken auch die vielen Studierenden in Flensburg. Einerseits müssen sie mehr Geld für die Miete bezahlen und andererseits wird der Alltag teurer. Früher reichten 200 Euro für den Einkauf im Monat aus und inzwischen müssen sie bis zu 300 Euro ausgeben. Obwohl der Anstieg der Preise bereits seit längerer Zeit besteht, wurden noch keine bemerkenswerten Veränderungen in den Zahlungen für Studierende getätigt. BAföG ist zum Beispiel nahezu gleichgeblieben, was dementsprechend natürlich zu wenig zum Leben ist.

Viele Studenten müssen sich aus finanziellen Problemen einen Nebenjob suchen. Obwohl aktuell und auch in Flensburg eine Menge Jobs zur Verfügung stehen, passen diese nicht immer zu den Universitätszeiten. Wer zum Beispiel morgens bis mittags zur Uni muss, kann in diesen Zeiten natürlich nicht arbeiten.

Dafür besteht aber auch eine Lösung, indem ein Job im Internet gesucht wird.

Arbeiten im Internet – die besten Möglichkeiten für Studierende

Studierende sind gern gesehene Arbeitskräfte bei Unternehmen, da sie einerseits über viele Qualifikationen verfügen und andererseits steuertechnisch günstig sind. Die Firmen wissen, dass sie die Studenten nur über einen absehbaren Zeitraum einstellen müssen, weshalb sie es gerne machen – das ist auch im Internet der Fall.

Viele Unternehmen, die hauptsächlich im Internet operieren, benötigen Leute, die kreativ und schreibsicher sind. Das betrifft zum Beispiel Texter-, Marketing-, Social-Media-Agenturen etc. Solche Unternehmen sind immer auf der Suche nach Mitarbeitern und die benötigten Skills können sehr schnell erlernt werden. Zum Beispiel können Studenten einen Texter-Job annehmen, in dem sie freiberuflich arbeiten können. Somit können sie ihr Arbeitspensum selbst definieren und sich sogar selbst aussuchen, wann sie arbeiten möchten. Dann spielt es keine Rolle, wann und wie viel gearbeitet wird.

Wer auch noch andere Sprachen als Deutsch und Englisch spricht, hat sogar einen weiteren Vorteil. Sie können bei Übersetzungsagenturen arbeiten, die Leute für einfache Aufgaben benötigt. Manchmal suchen auch gewerbliche Unternehmen Studierende mit sprachlichen Fähigkeiten, die Videos übersetzen oder eine Untertitelung zu einem Video verfassen.

Darüber hinaus bestehen viele kreative Jobs, die vor allem von Studierenden in kulturwissenschaftlichen Bereichen ausgeübt werden können. Dazu zählen zum Beispiel die Jobs in Social-Media-Bereichen.

Außerdem können alle Studenten Nachhilfe-Jobs annehmen, für die es inzwischen Portale im Internet gibt. Dort suchen sich einzelne Schüler ihre Lehrer aus und bezahlen sie direkt nach dem Unterricht – natürlich alles online.

Bild von Silvia auf Pixabay

Nächster Beitrag

Mehr Sicherheit im LKW

5/5 - (1 vote) (Werbung) – Lastkraftwagen sind für das Funktionieren von Wirtschaft und Gesellschaft unverzichtbar. Allerdings stellen sie auch eine erhebliche Unfallgefahr dar, denn sie teilen sich die Straße nicht nur mit Autos, sondern oftmals auch mit Fußgängern und Radfahrern. Tagtäglich kommt es zu schweren Unfällen mit LKWs – […]