Intelligent in die eigene Zukunft investieren

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Wie gelingt es einem in der heutigen Zeit, die eigene Zukunft sicher zu planen? Das Morgen ist ungewiss und wer verlauten lässt, dass er oder sie wissen, was im nächsten Jahr oder sogar in einem Jahrzehnt kommt, der lügt sehr wahrscheinlich. Es wird immer schwieriger, verlässliche Voraussagen zu planen. Das führt oft dazu, dass sich Menschen dem eigenen Schicksal, der Politik und dem ständigen Streben nach ausreichend finanziellen Mitteln ausgeliefert fühlen.

Eine Möglichkeit, um die eigene Zukunft in den Griff zu bekommen, ist es, immer am Ball zu bleiben. Das bedeutet nichts anderes, als dass man sich immer informiert und aufgrund dessen seine Pläne anpasst. Wem das gelingt, der der entgeht bösen Überraschungen und hat das Handwerkszeug, um anderen immer einen Schritt voraus zu sein.
Doch was genau bedeutet es, sich selbst immer auf dem Laufenden zu halten? Nun, es bedeutet, dass man immer wieder, am besten täglich, über seinen Tellerrand hinausblicken sollte. Das ist nicht einfach, denn die meisten Informationen werden heute schließlich aus den sozialen Medien gewonnen. Das ist alles andere als ideal, denn die fort vorherrschenden Algorithmen sorgen dafür, dass man in einer gefährlichen Filterblase endet. Diese sorgt dafür, dass man praktisch jeden Tag die gleichen Themen zu Gesicht bekommt. Das ist gefährlich und zudem einfach langweilig. Es braucht also ein eigenes Zutun, um aus dieser Blase entfliehen zu können.

Wo sind die Trends und was bedeuten sie?

Es nützt niemanden etwas, wann man sich aktiv den aktuellen Trends entzieht und dauerhaft davon ausgeht, dass diese ebenso schnell wieder verschwinden, wie sie einst aus dem Nichts erschienen sind. Natürlich gibt es Neuheiten, die allein wegen ihrer Art oder ihrer Beschaffenheit dazu verdammt sind, schnell wieder in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Doch es ist die Aufgabe eines jeden Einzelnen, herauszufinden, wo die Unterschiede liegen. Welcher Trend hat Zukunft und wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um selbst davon zu profitieren?
Wer heute von Trends spricht, der kommt um Kryptowährungen nicht mehr herum. Zusammen mit den ETFs sind sie der absolute Renner auf dem Markt und auch wenn man es möchte, es ist kaum möglich, sich diesen zu entziehen.
Hört man also zum ersten Mal von einer Kryptowährung namens Dogelon Mars, so sollte man schleunigst hellhörig werden. Wer in hohem Maß von den Gewinnen der Kryptos profitieren will, der muss früh in eine Währung einstiegen. Sind erst einmal astronomische Summen erreicht, so sind die wirklich großen Gewinne kaum mehr möglich.

Immer wieder erscheinen neue digitale Währungen praktisch aus dem Nichts. In einem solchen Fall muss genau abgeschätzt werden, wo sich eine Investition lohnt und wo eher nicht. Ist man sicher allerdings mit einer Währung oder einem anderen Investment ziemlich sicher, so gilt es, keine Zeit zu verlieren. Nur, wem es gelingt, frühzeitig aktiv zu werden, der profitiert vom anfänglichen Höhenflug, der die Werte nach oben schießen lässt.
Der Aus- und Umbau von Räumlichkeiten, eine Weiterbildung, oder eben ein kluges und vorausschauendes Investment – es gibt heute so viele Möglichkeiten, um sich für die eigene Zukunft zu wappnen. Wichtig ist dabei allerdings immer, dass man genau abwägt und im richtigen Zeitpunkt nicht seinen Einsatz verpasst. So nimmt man die Zukunft einfach selbst in die Hand.

Foto: pixabay.com / Gam-Ol

Nächster Beitrag

CEA der Allianz bezweifelt, dass BTC zur Weltwährung wird

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Viele Experten und Finanzberater äußern sich heute zu den verschiedenen Kryptowährungen und geben Statements ab. Die Kryptowährung, die immer wieder für Schlagzeilen sorgt, ist der Bitcoin, und der Chefberater des renommierten Finanzdienstleistungsunternehmens Alliance, Mohammed El Erian, hat gesagt, dass der Bitcoin in Zukunft in […]