Gehaltsabrechnung und ihre Funktion

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(Werbung) – Eine Gehaltsabrechnung bekommt so ziemlich jeder, der arbeiten geht. Oftmals wird auch der Begriff Entgeltabrechnung hierfür verwendet. Aber auch der Begriff Lohnabrechnung ist hierfür bekannt. Üblicherweise erhält diese Art von Abrechnung in Papierform vom Arbeitgeber. Der Arbeitgeber gibt dabei einem darüber Auskunft, wie viel man für den geleisteten Arbeitsaufwand bezahlt hat. Darüber hinaus gibt es auch andere Merkmale, die für eine Abrechnung charakteristisch sind. Diese werden in den folgenden Abschnitten zum Vorschein gebracht und gründlich dargelegt. Zunächst einmal muss man sagen, dass man eine Lohnabrechnung regelmäßig bekommt. Das heißt, man bekommt sie in gewissen Zeitabständen. Im Regelfall bekommt man dir Abrechnung also jeden Monat einmal. Man kann sich also einen Überblick darüber verschaffen, wie für wie viel man in dem spezifischen Monat gearbeitet hat.

Inhalt

Eine Gehaltsabrechnung enthält auf den ersten Blick viele Informationen. Man muss jedoch wissen, dass sich in der Regel diese Informationen nicht ändern. Lediglich das Bruttogehalt und das Nettogehalt wird geändert. Darüber hinaus ist auch der Name des Arbeitgebers bzw. der Firma oder des Unternehmens dort vorzufinden. Auch die Adresse kann man dort vorfinden. Hinzu kommt, dass man auch die Angaben des Arbeitnehmers dort vorfinden kann. Hinzu kommt, dass man auch die Sozialversicherungsnummer dort sehen kann. In einigen Fällen kann man sogar ablesen, wann man mit der Beschäftigung begonnen hat. Auch das Geburtsdatum des Arbeitnehmers ist dort vorzufinden. Hat man beispielsweise in diesem Monat Urlaub gehabt, dann wird dies auf der Abrechnung ersichtlich. Wenn es ein bezahlter Urlaub ist, dann kann man dies nachlesen.

Aufgabe

Die wichtigste Aufgabe, die eine Gehaltsabrechnung hat, ist, dass man dort nachschauen kann, für wie viel Lohn man pro Stunde arbeitet. Zudem kann man sich auch vergewissern, dass der Arbeitgeber alle Tage, an denen man gearbeitet hat, auch tatsächlich berücksichtigt hat und nicht einen oder mehrere Tage vergessen hat. Es dient also als eine Kontrolle für den Arbeitnehmer. Die Gehaltsabrechnung wird oftmals mithilfe einer spezifischen Software erstellt. Es kann aber durchaus sein, dass kleinere Unternehmen dies selbst tun. Viele nehmen die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch, um die Lohnabrechnung erstellen zu lassen. Oftmals werden einige Informationen, die sich auf der Abrechnung befinden, an die Finanzbehörden geschickt und dienen dabei für die Lohnsteuerbescheinigung. Befinden sich Fehler auf der Abrechnung, können diese auch rückwirkend behoben werden, sodass es sich nicht nachteilig für den Arbeitnehmer auswirkt. Darüber hinaus werden Lohnabrechnungen auch bei anderen Verträgen oder Unternehmen benötigt. Bei Nachfrage reicht man dann die Lohnabrechnung ein.

Foto: pixabay.com / Firmbee

Nächster Beitrag

Online Dating in Zeiten von Corona - das sind die Folgen

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Liebe auf Abstand. Virtuelles Flirten. Trotz Kontaktvermeidung dem Traumpartner begegnen? Corona und Online Dating – Flirten trotz Kontaktbeschränkungen? Überall ist vom Social Distancing die Rede. Kontaktbeschränkungen in nahezu allen Lebensbereichen. Wie lässt sich aber die gegenwärtige Situation mit der schönsten Sache der Welt verbinden? […]