Flensburg bereitet Aufnahme von Geflüchteten vor

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Flensburg. Der Krieg in der Ukraine, der bereits seit einer Woche tobt und der in immer mehr Landesteilen in der Ukraine geführt wird, ist zunehmend Ursache von Flucht und Vertreibung. Auch in Flensburg suchen zahlreiche Menschen Schutz und Obdach. Viele, weil sie Angehörige und Freunde in der Fördestadt haben.

Die Stadt Flensburg bereitet sich deshalb darauf vor, Geflüchtete aufzunehmen und unterzubringen. Neben den derzeit bereits verfügbaren Unterkünften, die unmittelbar belegt werden können plant die Stadt gerade Optionen für die Ausweitung der Kapazitäten. Um hier möglichst gut planen zu können, ist die Stadt auch auf rechtzeitige Informationen von Bund und Land angewiesen, welche die Verteilung von Geflüchteten koordinieren. Die Stadt Flensburg hat auf ihrer Homepage ein Ukraine-Portal mit den wichtigsten Informationen geschaltet.

Oberbürgermeisterin Simone Lange betont dabei “Wir wollen als Stadt unser Möglichstes tun, um in diesen schweren Zeiten zu helfen. Unser Ziel ist es, dass alle die Menschen, die zu uns kommen, auch aufgenommen und vernünftig untergebracht werden können. Daran arbeiten wir derzeit mit all unserer Kraft”.

Die Stadt Flensburg warnt in diesem Zusammenhang davor, in Eigeninitiative in die betroffene Region zu fahren um dort Menschen eigenständig bei der Flucht zu helfen. Der Aufenthalt in den betroffenen Gebieten ist mit großen Gefahren verbunden und kann ggf. auch die koordinierte der vor Ort befindlichen Hilfsorganisationen behindern. Auf der Seite www.flensburghilftderukraine.de sind Möglichkeiten aufgeführt, wie hier vor Ort in dieser schwierigen Situation geholfen werden kann.

Foto: pixabay.com

Nächster Beitrag

Krankheiten und Wege zur Heilung

5/5 - (1 vote) (Werbung) – Alle Krankheiten senken die Lebensqualität und beeinträchtigen Lebenssituationen. Für die meisten Krankheiten gibt es einen Weg zur Heilung, andere sind unheilbar und manche führen sogar zum Tod. Die Medizin hat sich zwar über die letzten Jahrzehnte extrem weit fortgeschritten, aber trotzdem gibt es noch […]