Smarte Städte und künstliche Intelligenz – ist das die Zukunft?

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) –  Der Begriff „Smart City“ beinhaltet verschiedene Entwicklungsstrategien für eine Stadt. Mit Hilfe vernetzter Technologien soll zum einen die Lebensqualität verbessert werden und es geht darum, knappe Ressourcen effizienter zu nutzen oder einzusetzen. Dabei kann es sich beispielsweise um Strom, aber auch um das Personal der Stadtverwaltung handeln. Dank der rasant fortschreitenden Digitalisierung sind erhebliche Veränderungen und Neuentwicklungen eingetreten. Hier muss man nur einmal an das Online-Glücksspiel denken, das heute so populär ist, wie es sich noch vor ein paar Jahren niemand hätte ausmalen können. Besonders beliebt ist hier zum Beispiel die JackpotPiraten Online Spielothek. Spielen, wann immer man will und was man will. Ob die Digitalisierung in Bezug auf Städte auch so schnell vorangeht, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Zukunft von modernen Städten

Inzwischen spielen sich sehr viele Lebensbereiche online ab. Hier muss man nur einmal an Veranstaltungen denken, die inzwischen ausschließlich digital abgehalten werden. Inzwischen sind sie längst keine Zwischenlösung mehr, sondern sie sind absolut zukunftsweisend. Auch wenn derzeit noch viele Städte weit entfernt sind, eine Smart City zu sein, so sind sich Experten schon jetzt einig, dass Smart Cities die Zukunft sein werden. Gleichzeitig sieht man in der KI den Schlüssel für Bürgernähe, denn längst ist die künstliche Intelligenz zum Thema auf Kommunalebene geworden.

Hier steht vor allem die Steigerung der Effizienz im Fokus. Erfolgen kann diese durch die logische Einbindung der KI. Zwar ist der Bestandteil der KI in IT-Systemen noch überaus gering, dennoch zeigen sich dadurch bereits gewaltige Wirkungsunterschiede. Beispielsweise wird der Posteingang von großen Zentralverwaltungen inzwischen via Scan erledigt. Noch aber kommt danach die manuelle Weiterleitung zum Einsatz. An dieser Stelle kann die KI diesen Arbeitsschritt übernehmen und somit effizienter machen. Somit ist es durchaus möglich, dass die KI in vielen Bereichen revolutionäre Neuerungen vollbringen kann.

Intelligente Gebäude

Wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit für die Zukunft ist, ist längst im Mainstream angekommen, es handelt sich um ein weiteres Thema, bei dem KI überaus unterstützend wirken kann. Sie ist in der Lage, die Effizienz von Wohn- und Geschäftsgebäuden zu steigern. Eine Vielzahl von Gebäudekomponenten könnte beispielsweise automatisiert werden. Sowohl im privaten Bereich als auch in öffentlichen Einrichtungen könnte durch die Integration zentraler Schnittstellen extreme Mengen an Energie gespart werden.

Hinsichtlich etwaiger Störungen bei der Gebäudetechnik können hier immer exorbitante Folgekosten entstehen. An dieser Stelle könnten automatisierte Prozesse Fehlbedienungen verhindern. Auf der einen Seite steigert das eindeutig den Komfort und auf der anderen Seite werden unnötige Kosten eingespart. So werden Störungen rechtzeitig erkannt und darüber hinaus auch idealerweise perfekt dokumentiert. In den smarten Gebäuden könnte die künstliche Intelligenz künftig den Security-Dienst ersetzen.

Smart Cities und der Verkehr

Obwohl die Energiekosten weiter steigen, wächst die Anzahl an Autos stetig weiter an. In der Zukunft will man smarte Verkehrssysteme integrieren, indem man auf autonomes Fahren setzt. Als Folge dessen würden Unfälle verhindert und insgesamt für mehr Verkehrssicherheit gesorgt. Darüber hinaus könnten auch wichtige Ressourcen eingespart werden, weil die Fahrten optimal geplant werden könnten.

Gelingen könnte das mit Hilfe von intelligenter Software mit Routenplanung. Die Fahrzeuge der Zukunft wären darüber hinaus aufgrund von vordefinierten Algorithmen in der Lage, einen Stau zu erkennen, bevor man ein Teil davon ist. Schon jetzt wird mit Hochdruck an derartigen Konzepten gearbeitet. Aktuell existiert eher eine Form des Zusammenspiels zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz. Gemeint sind damit die Einparkhilfen, Sensoren, Steuerungstechnologien und Kameras, Spurhalteassistent, Abstandsassistent und einiges mehr. Autonome Autos befinden sich noch in der Entwicklung.

In der Zukunft könnte das autonome Fahren vor allem eine wichtige Rolle im öffentlichen Nahverkehr spielen. So könnten beispielsweise selbstfahrende Busse mit Hilfe der intelligenten Steuerungstechnologien Staus umfahren und Hindernisse im Vorfeld erkennen. Als Folge dessen würden Wartezeiten an der Haltestelle weitgehend vermieden. Zudem würde auch die Unfallgefahr drastisch gesenkt.

Foto von Denys Nevozhai auf Unsplash

Nächster Beitrag

Verleihung des Kulturpreises der Stadt Flensburg 2022

5/5 - (1 vote) Bereits am Donnerstag, dem 22. Dezember 2022 wurde der Kulturpreis der Stadt Flensburg an Schulleiter Sören Bockhardt stellvertretend für die Comenius-Schule Flensburg verliehen. Im Anschluss trugen sich die Kulturpreisgewinner im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in das Goldene Buch der Stadt Flensburg ein. Alle Gewinner konnten jedoch […]