News Blog Flensburg - Nachrichten




Mehr Klimaschutz in Flensburg: Stadt setzt zukünftig auf Dienstwagenpool

Autor: CIS am 24.07.2019

Emobilität

Auf ihrem Weg zur Klimastadt mit dem Ziel im Jahr 2050 ganz ohne CO2-Emissionen zu sein, geht die Stadt Flensburg einen weiteren Schritt.

Foto: Stadt Flensburg

Das Klimamanagement und die Organisationsabteilung der Stadtverwaltung haben gemeinsam den Einsatz der städtischen Dienstwagenflotte auf den Prüfstand gestellt. Ergebnis: Die Fahrzeuge, die bisher verschiedenen Fachbereichen zur Verfügung standen, werden jetzt in einem gemeinsamen Fahrzeugpool zusammengefasst. Dadurch wird die Einsatzeffizienz erhöht und unnötig lange Standzeiten werden vermieden.

Die Anzahl der Dienstfahrzeuge wird insgesamt verringert. Außerdem wurde ermittelt, dass bei den einzelnen gefahrenen Strecken auch problemlos ein Einsatz von Elektroautos möglich ist oder auch gleich auf ein Dienst-E-Bike zurückgegriffen werden kann. In der Umsetzung bedeutet das, dass die nächsten auszumusternde Fahrzeuge nicht wieder ersetzt werden, um die Gesamtzahl der Fahrzeuge zu verringern.

Zukünftig wird dann bei notwendigen Ersatzbeschaffungen auf Elektroautos gesetzt. Die bereits zur Verfügung stehenden E-Bikes werden ebenfalls in den neuen Fahrzeugpool integriert. Für längere Strecken gibt es weiterhin die Möglichkeit Car-Sharing zu nutzen.

Oberbürgermeisterin Simone Lange: "Mit der Einführung des neuen Fahrzeugmanagements gehen wir als Stadt einen weiteren Schritt in die richtige Richtung und kommen unserem Ziel Klimaneutralität wieder ein bisschen näher."


Schlagworte:
stadt flensburg

----------------------------------------------