Moin Zukunft! Hochschule Flensburg begrüßt ihre neuen Studierenden

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)


(CIS-intern) –
Endlich wieder vor vollen Rängen: Nach Online- und Hybridbegrüßungen in den vergangenen Semestern, begrüßt die Hochschule Flensburg ihre „Erstis“ in der Flens Arena persönlich zum Start ins Studium.

Sie werden darüber mitentscheiden, wie wir uns morgen fortbewegen. Wie sich die Menschheit künftig ernährt oder welche Möglichkeiten die Künstliche Intelligenz bietet: Die neuen Studierenden der Hochschule Flensburg, die nun in ihr Studium an der Hochschule Flensburg starten. „Sie, unsere Studierenden, werden sich gemeinsam mit uns diesen und weiteren Zukunftsfragen stellen, Antworten finden und so Ihre Zukunft aktiv gestalten“, rief Hochschul-Präsident Dr. Christoph Jansen den knapp 700 „Erstis“ zu, die zur offiziellen Begrüßung in die Flens Arena gekommen waren.

Ob sie später als Ingenieurin in der Energie- und Umwelttechnik, dem Maschinen- oder Fahrzeugbau arbeiten werden. Als Projektentwickler im IT-Bereich oder Beratender im Gesundheitswesen oder in der Softwareentwicklung. Ob sie in der Lebensmitteltechnologie oder im Finanzsektor ihr berufliches Glück finden werden: „Wir bereiten Sie optimal auf Ihre künftigen Aufgaben vor“, versprach Jansen. An die Zukunft dachte auch Simone Lange in ihrem Grußwort. So wünscht sich Oberbürgermeisterin, dass möglichst viel Absolvent*innen in Flensburg wohnen bleiben und eine Familie gründen.

Doch bevor es an die Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen geht, sollen sich die Studierenden erstmal auf dem Campus, in den Hörsälen oder der Mensa orientieren. Dazu dient das traditionelle Informations- und Orientierungsprogramm „Top-Woche“. Schon vor der offiziellen Begrüßung durch Präsidium, Dekanate und AStA wurden auf dem Markt der Möglichkeiten erste Kontakte beim Kaffee geknüpft und die vielfältigen Angebote rund um die Hochschule präsentiert. Neben den nötigen Infos über Stundenpläne, Prüfungsordnungen und Studieninhalten wird den „Erstis“ in den ersten Tagen auch ein Unterhaltungsprogramm geboten. Eine Schnitzeljagd, das Pub Quiz, Fachschaftsgrillen und ein Vortrag zum 10-jährigen Jubiläum der Entdeckung des Higgs-Teilchens machen den Einstiegs ins Campusleben leichter. Bei Getränken, Gegrilltem und Musik klingt die Top-Woche im neuen Hopfenlehrgarten der Hochschule aus.

Das International Office feiert eine Premiere: Erstmals begrüßen die Mitarbeiter*innen Austauschstudierende aus Georgien. Unter den internationalen Studierenden sind junge Menschen zum Beispiel aus Indien, Frankreich oder England. Bereits zum zweiten Mal besucht ein Teil der Austauschstudierenden den Flensburger Campus virtuell. Die Partnerhochschule in Indonesien kann so auch Studierenden, denen sonst die finanziellen Mittel für ein „echtes“ Auslandssemester fehlen, diese spannende Möglichkeit anbieten. Svenja Lehmann, an der Hochschule für Incomings verantwortlich: „Die Austauschstudierenden sind wirklich vielfältiger in Bezug auf ihre Herkunftsländer und Biografien geworden – eine echte Bereicherung für unsere Hochschule.“

In den Bachelorstudiengängen Maschinenbau und Energiewissenschaften, Bio-, Lebensmittel- und Verfahrenstechnologie, Angewandte Informatik, Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik sowie Internationale Fachkommunikation gibt es zum Teil noch einige wenige freie Plätze. Ebenso in den Masterprogrammen Internationale Fachkommunikation, Systemtechnik, eHealth und Business Management. Wer an einem kurzfristigen Studienstart Interesse hat, möge sich bitte an die Bewerbungsinfo der Hochschule Flensburg wenden: bewerbungsinfo@hs-flensburg.de.

Infos zu allen Studiengängen sind unter https://hs-flensburg.de/studieninteressierte/angebot abrufbar.

Auch die spätentschlossenen Einschreiber*innen finden alle wichtigen Infos für Erstsemester online und jederzeit verfügbar. Das Programm der TOP-Woche sowie weitere Infos finden Sie unter: https://hs-flensburg.de/go/topwochen.

BU: Endlich wieder in Präsenz: Die Begrüßung der Erstsemester in der Flens Arena. Foto: LaLayan

Nächster Beitrag

Studentenwerk SH weiht Internationales Haus in Flensburg ein

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Flensburg, 15.09.2022) Am 1. August 2022 sind die ersten Studierenden in das Internationale Haus in der Thomas-Fincke-Straße 7 in Flensburg eingezogen. Am Mittwochnachmittag, dem 14. September 2022, wurde das neue Wohnheim im Beisein zahlreicher geladener Gäste aus Politik und Wissenschaft offiziell eröffnet. „Wir freuen […]