Hochschule Flensburg: 25 Studierende mit Deutschlandstipendium gefördert: „Eine Investition in die Zukunft“

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) –  Es ist eine Investition in die Zukunft des Landes: 9 Unternehmen und Organisationen unterstützen 25 Studierende der Hochschule Flensburg mit einem Deutschlandstipendium.  

 Foto: Bild: Sagen „Danke“ an alle Unterstützer*innen des Deutschlandstipendiums: Dr. Heike Bille und Hochschul-Präsident Dr. Christoph Jansen.
Foto: Gatermann

Die Bandbreite ihres gesellschaftlichen Engagements ist groß. Sie arbeiten ehrenamtlich, helfen im Sportverein oder unterstützen pflegebedürftige Menschen. Und sie liefern in ihrem Studium sehr gute Leistungen ab. Dafür werden 25 Studierende der Hochschule Flensburg in den kommenden zwölf Monaten mit dem Deutschlandstipendium unterstützt.

 

Normalerweise findet die Übergabe der Stipendienurkunden in feierlichem Rahmen statt. Auch die Unternehmen, Stiftung oder Einrichtungen, die die Hälfte der finanziellen Unterstützung übernehmen und die zum Studiengang des jeweiligen Stipendiaten passen, lernen die Ausgezeichneten dann kennen. Im Zeichen der Corona-Pandemie muss diese Feier leider ausfallen. Dennoch ist Hochschulpräsident Dr. Christoph Jansen vor dem aktuellen Hintergrund dankbar, dass die zehn Unterstützer*innen diese Investition in die Zukunft unternehmen. „Denn das ist das Deutschlandstipendium“, so Jansen. „Es gibt jungen und talentierten Menschen die Möglichkeit, in Ruhe zu studieren und ein Netzwerk zu potenziellen Arbeitgeber*innen zu knüpfen.“

 

Auf monatlich 300 Euro für ein Jahr beläuft sich die Förderung, die sich die Bundesregierung, die das Stipendienprogramm vor zehn Jahren für begabte und leistungsstarke Studierende aufgelegt hatte, mit Sponsoren aus Wirtschaft und Gesellschaft teilt.

 

Dr. Heike Bille, die für die Hochschule Flensburg den Akquise-, Auswahl- und Vergabeprozess des Deutschlandstipendiums begleitet, hofft, dass es in diesem Stipendienjahr 2020/2021 doch noch die Möglichkeit gibt, gemeinsam zu feiern und sich persönlich kennenzulernen– beim sogenannten Bergfest zur Hälfte der Förderperiode Anfang kommenden Jahres. 

 

Stipendien wurden über alle Fachbereiche der Hochschule vergeben an:

 

Sophia Anthopoulos

Dana Axen

Alexander Balduf

Mara Baller

Filip Boron

Melanie Bracker

Lukas Eller

Ebba Neertje Frerichs

Alina Gronostay

Jessica Hacia

Ruben Harten

Georg Heydn

Gesina Hölscher

Reinhard Jäkel

Freya Johannsen

Mona Koch

Nils E. Mehlhorn

Fenja Nagel

Matthias Pankow

Lisanne Reese

Ilka Mareike Schönbach

Jennifer Schweser

Valeria Ulrich

Jasmin Vogel

Mohammed Shehadi

 

Den folgenden Förderern gilt ein herzlicher Dank:

 

Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung

Arbeitgeberverband Flensburg-Schleswig Eckernförde e.V.

Raffinerie Heide GmbH

Schiffbauer Dipl.-Ing. Hans S. Kannt-Stiftung

Fiehn-Stiftung der Stadt Rendsburg

Dr. Werner Jackstädt-Stiftung

MLP Finanzberatung SE

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Nord e.V.

Vishay Bccomponents Beyschlag GmbH

 

 

Nächster Beitrag

HS Flensburg: Am 4. November findet der erste MINT-Tag in Schleswig-Holstein statt.

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) –  Mehr als 90 Angebote aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sollen Schülerinnen und Schülern Lust auf diese Themengebiete machen. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften ist die Hochschule Flensburg natürlich auch mit einigen Veranstaltungen dabei. Denn das Motto lautet: „Alle […]