Flensburg – Kuratorenführung: Discovering Dreesen

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Es ist 1926 und Wilhelm Dreesen gerade im Alter von 86 Jahren verstorben. Nach Jahrzehnten innovativer und preisgekrönter Arbeit als Fotograf und Künstler ist sein Flensburger Atelier abgerissen, sein elegantes Wohnhaus verkauft, sein Name vergessen. Jahrzehnte später finden zwei Holzkisten mit über 300 ungeordneten Glasnegativen ihren Weg in die Sammlung des Museumsbergs.

Foto: Feodora, Wilhelm Dreesen

Die Ausstellung auf dem Museumsberg Flensburg zeigt die Fotografien, die in diesen Kisten gefunden wurden. Sie erzählt ihre Geschichte und die ihres vergessenen Schöpfers, dem offiziellen „Hofphotographen“ des Kaiserhauses. Seine Bilder zeigen ungefilterte und überraschende Einblicke in das alte Europa und die Luxusreisen der Belle Époque. Technischer Fortschritt und globale Entwicklungen ließen die Welt schrumpfen, die Zeit des globalen Tourismus begann.

Wann: Sonntag, 06. Februar, 11:30 Uhr
Wo: Hans-Christiansen-Haus, Museumsberg
Kosten: 2 € zusätzlich zum Museumseintritt

https://www.museumsberg-flensburg.de/de/museumsberg.html

Nächster Beitrag

Fördegymnasium erhält Belohnung für klimafreundliches Verhalten

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) –  Ende letzten Jahres wurde der „Klimathon Flensburg“ durchgeführt, an dem knapp 500 Menschen teilnahmen.  Bei der app-basierten Klimaschutzkampagne ging es darum, möglichst viele Flensburger*innen zu motivieren, ihren persönlichen Klimaschutz direkt im Alltag umzusetzen und damit ihren C0₂-Fußabdruck zu reduzieren. In sechs verschiedenen Disziplinen wurden […]