Flensburg: Großes Interesse der Studierenden an COVID-19 Schutzimpfung

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Lange Warteschlangen vor dem Audimax. Noch bevor das mobile Impfteam des DRK aus Pinneberg heute Morgen auf dem Flensburger Campus eintraf, warteten bereits mehrere Dutzend Studierende der Europa- Universität Flensburg und der Hochschule Flensburg vor dem großen Hörsaalgebäude. Und schnell wurden es mehr. Gegen Mittag erreichte die Warteschlange eine Länger von mehr als 200 Meter und reichte zurück bis zur Zentralen Hochschulbibliothek

„Mit so einem Ansturm haben wir gleich am Morgen nicht gerechnet. Wir sind sehr froh, dass dieses kurzfristige Impfangebot des Landes bei uns auf dem Flensburger Campus von den Studierenden beider Hochschulen so gut angenommen wird., sagt Hochschulsprecher Torsten Haase. Heute und morgen würden jeweils 120 Impfdosen der Vakzine Moderna und 50 Impfdosen Johnson & Johnson eingeplant, so Haase. Die Zweitimpfungen für die Studierenden werden dann in genau fünf Wochen, am 13. und 14.August auf dem Campus stattfinden.

Foto: Hochschule Flensburg

Nächster Beitrag

Lesung auf dem Museumsberg: Hengameh Yaghoobifarah

5 / 5 ( 1 vote ) Im Rahmen des Schleswig-Holsteinischen Kultursommers liest Hengameh Yaghoobifarah am 14. August um 19.30 Uhr auf dem Museumsberg Flensburg aus dem Roman „Ministerium der Träume“. Hengameh Yaghoobifarah betreibt die Kolumne »habibitus« in der taz. Ein Beitrag in eben jener Kolumne löste eine erhitzte Debatte […]