Werbung

--------------------------------

intel Friday Night Game 2005

Vorweg: Erwartet keine Fachausdrücke hier, denn dies ist ledigleich ein "Einducks-Foto-Bericht". Und der Eindruck, den die Intel Friday Night Game in Hamburg direkt am Hafen gemacht hat, ist schon beeindruckend. Was ging dort eigentlich ab? Zur Erklärung für alle "Unwissenden": Es gibt inzwischen weltweit auch bei den Gamern regelrechte Ligen. Im Vergleich zum Fussball z.B. Amateurliga, Regionalliga, Bundesliga usw.. ESL - die electronic sports league ist ein riesiger weltweiter Zuammenschluss von Spielern, die sich vor allen Dingen im Internet heiße Kämpfe mit den verschiedensten Computerspielen liefern. Aber ESL ist eben die gehobene Klasse. Mit eigenem TV, Redakteuren, hundertausenden Mitgliedern, Top-Sponsoren und auch Live-Übertragungen wie die Intel Friday Night Game in Hamburg. Und da ist richtig was los. Die Besucher strömten schon frühzeitig ein, teilweise bekleidet mit ESL T-Shirts, Schals usw. Vor Ort war die Möglichkeit, im Shop Fanartikel zu erwerben, aber auch an TOP "Shuttle" PC´s selber zu spielen. Hauptgrund der Besucher war aber die Verfolgung zweier Spitzen-Matches auf großen Video-Wänden. Hunderte Besucher jubelten bei Warcraft und Counterstrike wie im Fussballstadion, es fehlte eigentlich nur noch die Aloha-Welle. Top-Moderatoren von ESL TV interviewten die Spieler und das Wichtigste: Sie moderierten während der Spiele live und von Kameras begleitet wie die Radioreporter und auch so spannend die Runden. Die aktiven Spieler selbst nämlich waren abgeschottet in einem eigenem Bereich und durften nicht gestört werden. Internet-Presse Vertreter kommentierten ebenfalls live und stellten Fotos aktuell ins Internet. Natürlich gab es auch ordentlich Werbegeschenke, die reißend entgegengenommen wurden und so manche ganz wichtig aussehenden Jungmanager waren auch zu sehen. Man merkt, denn auch die Spieler verdienen schon ganz gut, es geht auch hier um das große Geld. Immerhin geht es in dieser Liga auch um 100.000 Euro Gewinne. Die Spieler kommen aus der ganzen Republik angereist, einer, Arnt Peter Schuldt aus Bad Segeberg wurde natürlich besonders bejubelt. Fazit: Es lohnt sich, einmal, und wenn auch nur aus Neugier, so einer Veranstaltung beizuwohnen.

Fotos: Mario De Mattia

64 Bilder

Intel Friday Night Game 2005 Bewertung dieser Seite: 2.5401069518717 von 5 Punkten 0 (187 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)

Zurück


Weitere Infos



Wir bei....





Werbung:


Neu:
Wahre Wahrheit