Wegen Corona: Hochschule Flensburg verschiebt Erstsemesterbegrüßung

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Angesichts der aktuellen Entwicklungen im Gesundheitssystem durch die Ausbreitung des Coronavirus hat die Hochschule Flensburg entschieden, die TOP-Woche, das traditionelle Begrüßungsprogramm zum Semesterstart, zu verschieben.

Foto: Von GodeNehlerEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Grund für die Entscheidung: „Die Hochschule Flensburg will dazu beitragen, das Gesundheitssystem nicht unnötig zu belasten“, erklärt Hochschulpräsident Dr. Christoph Jansen. Entsprechend sprach sich das Präsidium der Hochschule Flensburg dafür aus, die für den 16. März geplante TOP-Woche auf den 21. April zu verschieden. Traditionell werden die neuen Studierenden zum Start ins Semester mit einem informativen Programm auf dem Campus begrüßt.

Ganz ins kalte Wasser geworfen werden die Erstsemesterstudierenden jedoch nicht. Die laut Programmplan vorgesehenen Informationstreffen „Einführung in den Studienbetrieb“ der Fachschaften (am 17. März ab 14 Uhr bzw. am 18. März um 19 Uhr) finden statt. Informationen zum Internetzugang und der Lehrveranstaltungsplattform StudIP werden per E-Mail bereitgestellt. Viele andere Programmpunkte der TOP-Woche sollen dann am 21. April nachgeholt werden, ebenso die Netzwerkveranstaltungen Treasure Hunt, das PubQuiz sowie die AStA-Veranstaltung „Überleben auf dem Campus“.

Die Hochschule Flensburg wird rechtzeitig über die weiteren Entwicklungen informieren. Der Lehr- und Prüfungsbetrieb läuft regulär weiter. Im Umkreis der Hochschule gibt es aktuell keine Verdachtsfälle.

Nächster Beitrag

Corona: Verlegung Stadtwerke Flensburg - Lauf 2020

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Schleswig-Holsteins Landesregierung untersagt seit Dienstag, 10.03., Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen aufgrund des neuen Corona-Virus. Der Erlass gilt bis zum 10. April (Karfreitag). Aus diesem Grunde muss der diesjährige Stadtwerke-Lauf 2020 – geplant am Sonntag, 22. März – verlegt werden. […]