Gibt es die ideale Verpackung für Ihr Produkt?

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Wer sich als Manager eines großen Konzerns früher diese Frage stellen musste, hatte eher an eine sehr einfache Antwort gedacht. Vordergründig ging es überhaupt nicht um ein Konzept, wenn man die Bestellung von Paketen oder Verpackungskartons überlegte. Das eigentliche Ziel von Kartons bestand darin, ihren Inhalt zu schützen. Der Schutz wurde sogar zum wesentlichen Ziel bei der Bestellung der Verpackungskartons. Hier wurde ein besonderes Augenmerk daraufgelegt, diesem Ziel gerecht zu werden. Man überlegte sich vordergründig, unter welchen Gegebenheiten während des Transportweges Gefahr für den Inhalt bestand. Wurden die Waren häufig auf dem Transportweg umgeschlagen, dann musste der Inhalt bruchsicher verpackt werden können.

Foto: von siala auf Pixabay

Design und Sicherheit für den Transportkarton

Schaumstoff kam unter Umständen zur Anwendung, um harte Stöße abzufedern. Am eigentlichen Zweck hat sich zwar nichts verändert, dennoch müssen heute weitere Aspekte bei der Bestellung von Kartons berücksichtigt werden. Besonders bei High-End Produkten, die ein bestimmtes Image transportieren müssen, ist das Design des Verpackungskartons ein wesentliches Kriterium geworden. Mittlerweile hat sich der Trend auch global über verschiedene Branchen durchsetzen können. Ganz gleich, ob der Hersteller an seine Kunden Süßigkeiten, Kleidungsstücke oder ein Kartenspiel versendet, man richtet das Design auf den Inhalt hin aus.

Kriterien für die Verpackungsauswahl

Natürlich kann die Wahl des Designs kein Zufall sein. Noch dazu müssen die ursprünglichen Beweggründe (Schutz des Inhalts beim Transport und Warenumschlag) gewahrt bleiben. Man ist also in einem gewissen Spannungsverhältnis als Hersteller, denn nicht jedes Design lässt sich unmittelbar mit dem Werbeziel und den Sicherheitsfaktoren vereinen. In der Theorie ist das kein Problem, allerdings muss man hier hinter die Kulissen blicken. Vor allem die Kostenfrage ist zu klären, denn immerhin bezahlt der Kunde für den Inhalt des Pakets und nicht für die Verpackung. Wenn der Kunde jedoch vom Webauftritt des Herstellers ein bestimmtes Design gewohnt ist, dann wird er sich nur sehr schwer durch einen grauen Karton beeindrucken lassen. In einem zweiten Schritt erfolgt daher die logische Schlussfolgerung als Beweggrund. Dieser Schritt besteht darin, über das Produkt nachzudenken. In diesem Kontext gilt es auch, mehrere Dinge zu beachten. Vor allem auf die Größe ist Bezug zu nehmen. Es ist wichtig, die Größe des Produkts zu kennen, da es hilfreich ist, sich die Anordnung innerhalb der Box vorzustellen.

Nächster Beitrag

Online-Dating: So gelingt das Flirten auch ohne persönlichen Kontakt

4 / 5 ( 1 vote ) (CIS-news) –  Dass man sich online kennenlernt, ist heutzutage Normalität. Ungewöhnlich ist jedoch, dass man sich nach einem ersten virtuellen Abtasten nicht persönlich treffen kann – und genau das ist aktuell aufgrund der mit der Corona-Krise verbundenen Ausgangsbeschränkungen der Fall. Wir verraten, wie […]