Corona: Positive Testergebnisse auch an Flensburger Schulen

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Zu Beginn der Woche hat in Schleswig-Holstein der Schulunterricht wieder begonnen. Nach Lockdown und Ferienzeit werden die Schülerinnen und Schüler erstmals seit vielen Wochen wieder gemeinsam in geschlossenen Räumen unterrichtet. Dabei hat die zuständige Landesbehörde das Prinzip der Aufteilung in “Kohorten”, die im Schulalltag keinen Kontakt untereinander haben sollen verordnet. Um die Gefahr der Verbreitung von Corona-Infektionen so gering wie möglich zu halten, werden die Schüler*innen bei Symptomen wie Husten, Schnupfen, Fieber etc. zur Beobachtung nach Hause geschickt.

Foto: von Alexandra_Koch auf Pixabay

Die generelle Entwicklung zeigt jedoch, dass sich das Virus derzeit wieder verstärkt verbreitet. Dies belegen auch die Zahlen aus Flensburg, wenn die Entwicklung bisher glücklicherweise noch moderat verläuft. Auch weil die Infektionen z.T. weitgehend Symptomfrei verlaufen können. Deshalb kann es jedoch – so zeigen auch andere Beispiele aus Schleswig-Holstein – an Schulen als Orte, an denen viele Menschen zusammentreffen, vermehrt zu Ansteckungen kommen.

Im Falle einer nachgewiesenen Infektion von Schüler*innen werden die betroffenen Kohorten vom Gesundheitsamt der Stadt Flensburg kontaktiert, ein Test veranlasst und die ganze Kohorte inkl. Lehrkraft unter Quarantäne gestellt.

In Flensburg sind bisher 3 Fälle an Schulen aufgetreten. Betroffen sind einzelne Kohorten an der Käthe-Lassen Schule, der Eckener Schule sowie der Jens-Jessen Skole. Bei allen betroffenen Schülern hat das Gesundheitsamt Kontakt aufgenommen bzw. ist derzeit dabei Kontakt aufzunehmen, um die weiteren Schritte zu veranlassen. Ziel ist dabei die bestmögliche Eindämmung des Infektionsgeschehens, auch durch Feststellung der weiteren Kontakte der direkt betroffenen Schüler*innen.

Um die Eindämmung des Infektionsgeschehens zu flankieren wird derzeit durch die Kommunalen Immobilien der Stadt Flensburg eine besonders intensive Reinigung der Schul- und Klassenräume an den Flensburger Schulen vorgenommen. Die Stadt Flensburg hat im Rahmen der Entwicklung Kontakt mit der zuständigen Schulverwaltung aufgenommen, um das Vorgehen bestmöglich abzustimmen.

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Infektionen in Flensburg: 66 Personen sind nachweislich infiziert, davon gelten 51 als genesen. 3 Personen sind verstorben und 62 Menschen sind in Quarantäne. Da Quarantäneanordnungen zunächst unmittelbar mündlich ausgesprochen und erst im Anschluss verschriftlicht werden und damit in die Statistik eingehen, ist in den kommenden Tagen mit einem signifikanten Anstieg zu rechnen.
Die Tagesaktuellen Zahlen finden sich auch unter: www.flensburg.de/corona

Nächster Beitrag

Jannis und Christian Ide erhalten die Auszeichnung „Flensburgs Klimaschützer“

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Mit der Aktion „Flensburgs Klimaschützer“ werden ausgewählte Menschen, Unternehmen oder Institutionen, die sich besonders klimafreundlich verhalten, vom Klimapakt Flensburg e.V. ausgezeichnet. Am Mittwoch, den 19.08.20, wurde der Titel zum zehnten Mal vergeben: Der elfjährige Jannis Ide und sein Vater Christian wurden […]