So wichtig sollten uns die Bienen sein

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Die Bienen bestimmen über unsere Existenz. Diese Aussage erscheint im ersten Moment etwas drastisch und unwirklich. Doch Fakt ist, dass wenn es keine Bienen mehr gibt, die die Pflanzen und Blüten bestäuben, Obstbäume keine Früchte mehr tragen werden, Gemüse nicht mehr existieren können und die Nahrungsmittelkette auf diese Weise für uns Menschen völlig wegbricht. Zwar nicht unbedingt auf einen Schlag, doch potenziell Stück für Stück.

Foto: von Myriam Zilles auf Pixabay

Ein Szenario welches in der Tat fürchterlich und absolut zerstörerisch für die ganze Natur und eben auch für uns wäre. Bienen bestäuben und sind nun mal dafür verantwortlich, dass sie zur Verbreitung und Existenz der Pflanzen beitragen und auch der Bäume. Jährlich sterben viele Bienenvölker in ganz Deutschland aus und Wissenschaftler behaupten sogar, dass wenn die Biene von der Erde verschwinden, der Mensch nur noch vier Jahre zu leben hätte. Die deutlich zunehmende Umweltbelastung bedroht den Bestand der Bienen und wenn wir nicht handeln, kann dieser Worstcase irgendwann einmal eintreten.

Was kann ich tun?

Der zunächst einfachste Weg in nächster Nähe und Umgebung den Bienen zu helfen ist, dass man sich aufmacht und Bienenvölker in Kästen aufstellt und Imker wird. Selbst zu imkern ist gar nicht so schwierig wie es sich vielleicht zunächst anhört. Und immer mehr Menschen möchten in ihren Gärten oder auch auf Wiesen und Feldern ihre eigenen Bienenvölker pflegen und den süßen Nektar-Honig am Ende ernten. Den notwendigen Imkereibedarf findet man schnell online und die Schulungen wie man genau was macht, werden von etlichen Imkervereinen angeboten. Zudem kann und sollte man natürlich eine größtmögliche Pflanzenvielfalt den Bienen zur Verfügung stellen können. Monokulturen sind der Tod aller Insekten und Nützlinge wie eben Bienen und Schmetterlinge, oder auch andere wichtige Insekten. Nur eine Artenvielfalt an unterschiedlichen Pflanzen und Blumen und auch Obstbäumen kann das Überleben der Tiere sichern, die gepaart ist mit einem Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln.

Bienen sind harte Arbeiter

Rund 80 Prozent aller Nutz- und Wildpflanzen bestäuben die kleinen Bienen. Kommt es zum Rückgang des Bestandes kann man sich ausmalen, wohin die Reise führen wird. Bienen bestehen aus sehr gut ineinander verzahnten Systemen innerhalb ihrer Bienenstöcke. Sie kümmern sich um die Nachzucht und füttern und pflegen dabei ihre Königin. Die Arbeiterinnen sind unermüdlich und bis zur Erschöpfung im Einsatz, um dann schwer beladen mit Pollen und Blütenstaub in ihren Bau zu fliegen.

Das Bienensterben an sich bezieht sich allerdings hauptsächlich auf die Wildbiene, die hierzulande heimisch ist. Das sind Solitärbienen wie Mauerbienen, Sandbienen, Hosenbienen, Furchenbienen, Maskenbienen und andere Hummelarten. Seit einigen Jahrzehnten schon sind vor allem die etwa 560 Arten der heimischen Waldbienen bedroht. Mittlerweile sind rund 52 Prozent der Wildbienenarten bedroht und stehen auf der roten Liste der bedrohten Bienenarten in ganz Deutschland. Viele indirekte Gründe also, ein Bienenhotel einzurichten. Würde der Einsatz von Pestiziden regelrecht komplett verboten werden, so würden unsere Wasservorräte und Pflanzen und damit auch unsere Nahrungsmittelketten nicht vergiftet werden und die nützlichen Insekten würden nicht sterben und die Amphibien nicht unfruchtbar werden. Ein höllischer Kreislauf, den es dringen zu unterbrechen gilt. Denn dort, wo nur wenige bis gar nicht Pestizide eingesetzt werden und auf biologisch abbaubare Hilfsmittel zurückgegriffen wird, in der Landwirtschaft beispielsweise, ist die Zunahme dieser Probleme offensichtlich zu sehen.

Nächster Beitrag

Berufstätige können sich online zur Weiterbildung in Flensburg beraten lassen

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Am Mittwoch, den 28.10.2020 um 17:00 Uhr informiert die gemeinnützige Bildungseinrichtung DAA-Technikum in einer Online-Informationsveranstaltung über die berufsbegleitenden Fortbildungs-Lehrgänge zum Staatlich geprüften Techniker in Flensburg. Ursprünglich als Übergangslösung während der Corona Zeit gedacht, werden die klassischen Fächer im Grundstudium ab sofort […]