Flensburg: Die Badewasserqualität ist ausgezeichnet, aber unsere Strände können noch mehr

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-news) – Die Flensburger Badestellen Ostseebad und Solitüde werden auch in diesem Jahr wieder von den städtischen Gesundheitsdiensten nach der Badegewässerverordnung überwacht. Die aktuellen Ergebnisse der Proben liegen vor:

Probenahme am 30. Juni 2020
Solitüde:
Ergebnis: ausgezeichnete Badewasserqualität
Wassertemperatur: 21 °C

Probenahme am 30. Juni 2020
Ostseebad:
Ergebnis: ausgezeichnete Badewasserqualität
Wassertemperatur: 21 °C

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Gesundheitsdienste
unter Telefon 85 2600

Unsere Strände können aber noch mehr. Ideen für die Stadtstrände werden gesucht!.

In der letzten Ferienwoche (32.KW) sind die Flensburger*innen zur Öffentlichkeitsbeteiligung zum Strandkonzept eingeladen. Das Beteiligungsmobil wird dann an einem Tag in Solitüde und an einem weiteren Tag am Ostseebad stehen. Nutzer*innen können hier den Bedarf für Veränderung und Verbesserung einbringen. Die Festlegung der Tage ist wetterabhängig und wird kurz vorher bekanntgegeben.

Das Strandkonzept für die beiden Stadtstrände geht aus dem in 2018 begonnenen Stranddialog hervor und wird im Auftrag der Stadt von dem Büro kessler.krämer aus Flensburg bearbeitet. Ziel ist eine sichere, saubere, ökologische, nachhaltige und attraktive Entwicklung dieser beliebten öffentlichen Räume. Die in der Ratsversammlung dazu beschlossenen Maßnahmen werden in die Planung integriert. Im Vordergrund steht hier der Erhalt des naturnahen Charakters der Strände sowie die Zonierung von Nutzungsbereichen für z.B. Grillen, Entspannen und Bewegung. Die Strände bleiben weiterhin gebührenfrei. Das Büro wird in Zusammenarbeit mit der Stadt die Beteiligung durchführen.

Nächster Beitrag

Lärmaktionsplanung in Flensburg: Erste Ergebnisse liegen vor

(CIS-intern) – Aufgrund bestehender gesetzlicher Anforderungen wird der zeit ein Lärmaktionsplan für die Stadt Flensburg erarbeitet. Durchgeführt wird dies durch das Hamburger Fachbüro LÄRMKONTOR in Kooperation mit LK Argus (Göttingen) und konsalt (Hamburg). Grundlage ist eine Beauftragung durch die Stadt Flensburg im Oktober letzten Jahres. Geplant ist eine Beschlussfassung durch […]