Erster „Klimapaktabend“ im Schifffahrtsmuseum

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Am Mittwoch, 27. Mai, fand der erste sogenannte „Klimapaktabend“ im Schifffahrtsmuseum statt. Ziel der Veranstaltung war – neben dem persönlichen Kennenlernen – die Bearbeitung von konkreten Aufgabenstellungen mit den Mitgliedern bezüglich der Weiterentwicklung des Vereins. Frau Dr. Minu Hemmati und Frau Marian Bichler vom Institut adelphi aus Berlin lieferten einführend einen bundesweiten Überblick zu Entwicklungen im kommunalen Klimaschutz anhand von ausgewählten Beispielkommunen. Hieraus wurde deutlich, dass Flensburg mit den Aktivitäten des Klimapaktes eine bundesweite Vorreiterrolle einnimmt.

Foto: Die international erfahrene Fachmoderatorin Dr. Minu Hemmati (Institut adelphi, Berlin) lieferte auch interessante Einblicke zur Klimaschutzarbeit auf Bundesebene. (Klimapakt Flensburg)

Kennzeichen für die erfolgreiche Zusammenarbeit sind die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung sowie die systematische und professionelle Öffentlichkeitsarbeit. Im Anschluss wurden im Rahmen von drei Arbeitsgruppen Fragestellungen zu den Themen „Mehrwert für Mitglieder“, „Verankerung des Klimaschutzes in der Gesellschaft“ sowie „Kooperationen im Klimapakt-Netzwerk“ ergebnisorientiert bearbeitet. Insgesamt ein gelungener Auftakt für den ersten „Klimapaktabend“ der bei – von den Stadtwerken gesponserten – leckerem Essen und Trinken seinen gemütlichen Ausklang fand.

Nächster Beitrag

Die Grillsaison ist eröffnet

Kaum nehmen die Temperaturen merklich zu, steigen vielerorts kleine Rauchwolken auf – denn die Grillsaison hat begonnen. Wer das Glück hat und über eine geeignete Grillfläche wie einen Garten oder eine Terrasse verfügt, der kann seine Bratwürste direkt zu Hause auf den Rost werfen; alle anderen müssen auf öffentliche Grillplätze […]