Flensburg: Moin Zukunft! Fachkräfte von morgen starten ins Studium

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Mit der Begrüßung der Erstsemester-Studierenden beginnt an der Hochschule Flensburg das neue Semester. Mehr als 150 junge Menschen starten ins erste Präsenz-Semester nach zwei Jahren Corona-Pandemie.

Die Vorfreude auf das beginnende Semester ist groß. Nicht nur bei den neuen Studierenden, sondern auch bei den Akteur*innen der Hochschule. Der Grund: Das Sommersemester wird nach zwei Jahren Corona bedingter Online-Lehre endlich wieder in Präsenz stattfinden. Und so betonen nahezu alle Redner*innen während der offiziellen Erstsemesterbegrüßung im digitalen Raum, wie sehr man dem Wiedersehen auf Campus entgegenfiebere.

Vorne weg freut sich Hochschulpräsident Dr. Christoph Jansen auf einen normalisierten Studienbetrieb. „In dem jetzt startenden Sommersemester werden wir wieder vollständig in Präsenz gehen. Damit werden wir die Potenziale eines praxisorientierten Studiums wieder voll ausspielen können. Hierzu gehören ganz wesentlich die so lange entbehrten zwischenmenschlichen Kontakte unter den Studierenden und mit den Lehrenden. Vieles wird dadurch einfacher – und normaler“, sagt Jansen in seiner Begrüßungsrede. Gleichzeitig gratuliert er den „Erstis“ zur Entscheidung gerade in diesen Zeiten ein Studium aufgenommen zu haben, denn es sei die beste Job-Garantie.

Dass der nördlichste Campus Deutschlands zudem die beste Standortwahl ist, macht nicht zuletzt Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange in ihrem Grußwort deutlich. Flensburg sei nicht nur die schönste, sondern ebenso eine der jüngsten Städte Deutschlands. „Das liegt auch an Ihnen, den Studierenden“, so Lange, die hofft, dass möglichst viele Neuankömmlinge an der Förde Wurzeln schlagen.

Mit dem Studium auf dem Campus kehren auch viele traditionelle Veranstaltungen zurück. Marcel Großkopf, Vorstand des Allgemeinen Studierendenausschusses, deutet an, dass die in oder andere Party geplant sei. In den kommenden Tagen geht es aber zunächst darum, dass die neuen Studierenden die Hochschule kennenlernen. Dazu hat die Hochschule ein umfang- und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

In der kommenden Woche geht es dann los. In den Hörsälen, in den Seminarräumen und in den Laboren.   

Bildunterschrift: Endlich: nach zwei Jahren Corona-Pandemie startet das neue Semester mit Präsenzunterricht. Foto: Hochschule Flensburg/Dewanger

Nächster Beitrag

Grundsteinlegung für das neue Bildungszentrum Fruerlund im Sanierungsgebiet Fruerlund

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Vor über 50 Jahren entstand die Grundschule Fruerlund am heutigen Standort und passte gut zu dem neuen Stadtteil, der in der Nachbarschaft zur gleichen Zeit durch die Aktivitäten des SBV entstand. Vor rund 15 Jahren kam es zu Überlegungen bzgl. einer Zusammenführung von Kita, […]