Werbung

--------------------------------

FH Flensburg Professor als Afrika-Experte berufen


Professor

Große Ehre für Prof. Dr. Thomas Schmidt: Der Leiter des Centre for Business and Technology in Africa der Fachhochschule Flensburg wurde in den neugegründeten wissenschaftlichen Beirat des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft berufen. „Das zeigt einmal mehr, dass wir uns in den vergangenen Jahren einen guten Ruf als Experten zu afrikaspezifischen Themen erworben haben“, erklärt Prof. Dr. Schmidt.

Neben Schmidt gehören dem wissenschaftlichen Beirat zwei weitere Afrika-Experten an: Univ.-Prof. Dr. Helmut Asche (Honorarprofessor am Institut für Ethnologie und Afrikastudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz) und Prof. Dr. Andreas Freytag (Professor für Wirtschaftspolitik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena). Der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft mit rund 600 Mitgliedern agiert als Außenwirtschaftsverband der deutschen Unternehmen und Institutionen, die an einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit den Staaten des afrikanischen Kontinents interessiert sind. Der neu konstituierte Beirat soll den Afrika-Verein künftig in inhaltlichen und strategischen Fragen, zum Beispiel in Form von Studien, unterstützen und beraten.

Bild: Prof. Dr. Thomas Schmidt, Direktor des CBTA (rechts) mit Prof. Dr. Tjama Tjivikua, Rektor der Polytechnic of Namibia, Dr. Stefan Liebig, Vorsitzender des Afrikavereins der deutschen Wirtschaft, und Prof. Dr. Herbert Zickfeld, Präsident der Fachhochschule Flensburg, bei der Eröffnung des Afrika-Zentrums der FH Flensburg im Oktober 2014. Foto: Haase


PM: FH Flensburg

FH-Professor-Afrika Bewertung dieser Seite: 3.0802139037433 von 5 Punkten 0 (187 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)




Weitere Infos



Wir bei....





Werbung:


Neu:
Der Satirehammer