Werbung

--------------------------------

FH Flensburg verabschiedet 116 Absolventen


Absolventen

Es ist ein Zeichen der Verbundenheit zur Hochschule: 116 Absolventen und Absolventinnen der Fachhochschule Flensburg waren mit ihren Familienangehörigen ins audimax gekommen, um im festlichen Rahmen ihren Studienabschluss zu feiern. Dabei haben sie ihre Abschlussurkunden bereits längst ausgehändigt bekommen, da es seit der Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge keine zentrale Abschlussprüfung mehr gibt.

Die Studierenden können jederzeit ihren Abschluss machen. Umso bemerkenswerter findet daher FH-Vizepräsident Dr. Klaus von Stackelberg das große Interesse an der Verabschiedungsfeier, zu der die FH eingeladen hatte. „Der Andrang zeigt, dass die FH für die Studierenden nicht nur ein Ort des Lernen war, sondern sie sich hier auch wohlgehfühlt haben und der Hochschule verbunden sind“, sagte von Stackelberg vor mehr als 350 Gästen. Da die Absolventen und Absolventinnen ihre Bachelor- und Masterurkunden also möglicherweise bereits einer Berufsbewerbung beigefügt haben, bekamen sie eine Tasse überreicht, die als Gutschein für das Buffet beim kommenden Campusfest „Campuswelt“ am 31. Mai 2015 dient. „Wir hoffen, viele von Ihnen dann wiederzusehen“, so von Stackelberg.

In seiner Rede an die Absolventen und Absolventinnen betonte Prof. Dr. Herbert Zickfeld, Präsident der FH Flensburg, dass die Leistungen nicht hoch genug bewertet werden können, „denn sie stehen für Wissen und Können, für Kreativität und Innovation, aber auch für Fleiß und Beharrlichkeit“, so Zickfeld. Er richtete den Wunsch an die Absolventen und Absolventinnen, ihr Können auch in der Region einzusetzen. „Wir sind davon überzeugt, dass diese Region gute Entwicklungschancen hat“, sagte Zickfeld. Noch besser würden diese, wenn es gelänge eine leistungsstarke grenzüberschreitende Wirtschafts- und Wissenschaftsregion Schleswig-Holstein und Süddänemark zu schaffen.

Traditionell richtet auch ein ehemaliger Absolvent einige Worte an den aktuellen Abschlussjahrgang. In diesem Jahr berichtete Benjamin Klink, wie sein Weg von der FH Flensburg zur Flensburger Firma Solvit verlaufen ist.

In den Bachelorstudiengängen wurden sechs Absolventen und Absolventinnen der Biotechnologie/Verfahrenstechnik, 17 des Energie- und Umweltmanagements, einer der Schiffsbetriebstechnik, zwei der Elektrischen Energiesystemtechnik, neun des Maschinenbaus, sieben der Regenerativen Energietechnik, vier der Angewandten Informatik, einer der Angewandten Mathematik, einer der Internationalen Fachkommunikation, 30 der Betriebswirtschaft sowie sechs der Wirtschaftsinformatik verabschiedet. Von den 33 anwesenden Master-Absolventen kamen acht aus der Systemtechnik, fünf aus Biotechnology and Process Engineering, 16 aus Business Management, einer aus eHealth sowie drei aus Wind Engineering.

Volles audimax: Prof. Dr. Herbert Zickfeld, Präsident der FH Flensburg, verabschiedete die 116 Absolventen und Absolventinnen der FH. Fotos: Gatermann


FH Flensburg verabschiedung Bewertung dieser Seite: 2.7722222222222 von 5 Punkten 0 (180 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)




Weitere Infos



Wir bei....





Werbung:


Neu:
Der Satirehammer