News Blog Flensburg - Nachrichten




Förde Direkt-Service setzt auf E-Mobilität!

Autor: CIS am 15.01.2019

Klimapakt

Als Fördermitglied des Klimapaktes sieht sich die Firma Förde Direkt Service (FDS) im besonderen Maße dem Klimaschutz verpflichtet. Aus diesem Grunde wurde der Fuhrpark des Unternehmens erheblich in Richtung E-Mobilität ausgebaut.

Foto (Klimapakt Flensburg): Sie freuen sich über die neue E-Autoflotte inklusive PV-Anlage, E-Ladesäulen und E-Lastenbike: Christian Goos und Jürgen Klee (beide FDS GmbH), Henning Brüggemann (Klimapakt-Vorsitzender), Till Fuder (Klimaschutzmanager) und Timo Schmidt (ADFC-Flensburg) (v.l.n.r.).

Insgesamt wurden neun E-Fahrzeuge und neun Ladesäulen angeschafft, die über die hauseigene Photovoltaik-Anlage gespeist werden. Dies stellt den ersten großen Meilenstein für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung dar: „Wir wollen unseren Betrieb immer mehr klimafreundlich umrüsten. Hierzu zählt nicht nur die Mobilität, sondern auch der Einsatz von LED-Lampen und E-Geräte für unseren Gartenbaubereich“, so Jürgen Klee (Geschäftsführer FDS GmbH). Im Rahmen einer Fuhrpark-Analyse – die vom Klimapakt Flensburg beauftragt wurde – stellte sich heraus, dass sich die Mobilitätsmaßnahmen für das Unternehmen kostenneutral bis kostengünstiger gegenüber dem Einsatz von Autos mit Verbrenner-Motoren darstellen.

Henning Brüggemann (Klimapakt-Vorsitzender) zeigte sich begeistert: „Als Klimapakt-Mitglied setzt man – auch als Vorbild für andere Unternehmen – Impulse für ein besonderes Klimaschutz-Engagement. FDS hat hier ein zur Nachahmung empfohlenes Modellprojekt erfolgreich umgesetzt.“ Neben den E-Autos, den E-Ladesäulen und der PV-Anlage wurde noch ein E-Lastenrad gekauft, das auch für die Öffentlichkeit kostenfrei ausleihbar ist. Mehr Informationen zu dem Projekt „Flensburger E-Lastenrädern“ erhält man unter: www.lastenrad-flensburg.de.

 

 


----------------------------------------------