News Blog Flensburg - Nachrichten




Stadtdialog „Sport und Bewegung im öffentlichen Raum“

Autor: CIS am 04.01.2018

Rathaus

Die Stadt Flensburg lädt alle interessierten Flensburgerinnen und Flensburger zum Stadtdialog "Sport und Bewegung im öffentlichen Raum" mit Referent Prof. Dr. Kähler, Leitender Akademischer Direktor a.D. des Sportzentrums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ein. Die Informations- und Diskussionsveranstaltung zur weiteren Entwicklung Flensburger Angebots findet statt am Mittwoch, 24. Januar um 17 Uhr ins Paul Ziegler Zimmer des Technischen Rathauses II, Schützenkuhle 26.

Foto: Mario De Mattia

Menschen wollen sich frei, ungebunden, selbst organisiert sportlich bewegen. Parks, Verkehrswege, Brachflächen u.a. werden zunehmend als Raum für informelle sportliche Nutzungen aufgesucht. Die Stadt wird zum "Sportplatz". Auch das Spielverhalten von Kindern und Jugendlichen unterliegt einem Wandel, der sich möglicherweise auch in der Gestaltung zukünftiger Kinderspielplätzen und anderer Aktionsflächen ausdrücken sollte.

Wie kann und sollte die Stadt Flensburg darauf reagieren? Sollten neue Bewegungsräume gebaut werden, und wenn ja, warum, was, für wen und mit welchen Mitteln? Diese Fragen stehen am Anfang einer sportbezogenen freiräumlichen Planung der Stadt Flensburg.

Ein Fachvortrag wird das Thema und praktische Lösungen diskutieren. Denn die Stadt Flensburg will durch ihre Fachplanung "Spiel- und Bewegungsräume" ein abgestimmtes Angebot an attraktiven und multifunktionalen Flächen für Spiel, Sport und Bewegung für alle Altersgruppen entwickeln. Dieses entspricht, wie die Umfragen aus der Sportentwicklungsplanung von 2016 zeigen, auch den Wünschen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Flensburg.

Referent Dr. Kähler ist inzwischen bundesweit als einer der führenden Experten und Berater tätig und hat sich auf Projekte der kommunalen und Regionalentwicklung des Sports spezialisiert. In seinem Vortrag zeigt er die Bedeutung auf, die der öffentliche Raum für die informellen sportlichen Aktivitäten der Menschen hat. Anhand von konkreten Beispielen werden die unterschiedlichen Bewegungsinteressen der Menschen und die Beziehung zwischen den Bewegungswünschen und dem öffentlichen Raum verdeutlicht. Es wird vor dem Hintergrund des Konzeptes Umweltgerechtigkeit auf die unterschiedlichen räumlichen Bedingungen in den Stadtteilen bzw. Sozialräumen eingegangen. Hierdurch werden Ideen für sport- und bewegungsbezogene öffentliche Räume vermittelt.

In der sich anschließenden Diskussion kommen diese Fragen zur Sprache: Wo lassen sich in Flensburg entsprechende Ansätze realisieren? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Welche Stadtteile sollten besondere Berücksichtigung finden? Wie und wo kann Spiel, Sport und Bewegung in Flensburg zu einem Motor der Stadtentwicklung werden?

Über zahlreiche Teilnehmer freut sich die Stadtverwaltung.


Schlagworte:
stadtdialog flensburg

----------------------------------------------