News Blog Flensburg - Nachrichten




Volkswagen Cup: Jugendfußball vom Allerfeinsten

Autor: cis am 08.01.2015

Für Gerwin Jannsen und sein Organisationsteam hat die heiße Vorbereitungsphase auf den Volkswagen Cup (ehemals Audi Cup) in der Flensburger Fördehalle begonnen. Von Freitag bis Sonntag, 16. bis 18. Januar, werden erneut zahlreiche Nachwuchsteams von deutschen und dänischen Erstligisten nach Flensburg kommen, um den Zuschauer beim traditionellen Jugendturnier von Flensburg 08 Budenzauber der Extraklasse zu bieten. „Die Vorfreude ist riesig. Der Audi Cup war in Flensburg allen Fußballfans ein Begriff, der Volkswagen Cup ist hingegen noch nicht so bekannt. Ich bin daher unheimlich gespannt, wie er bei seiner ersten Auflage angenommen wird“, so 08-Jugendkoordinator Jannsen.

Neben dem neuen Hauptsponsor finden sich auch im Teilnehmerfeld neue Gesichter. So werden erstmals der SV Werder Bremen und FC Sonderburg an der dreitägigen Turnierreihe teilnehmen. Gerade auf die dänischen Teams freut sich Jannsen besonders. „Sie haben sich in den vergangenen Jahren enorm gesteigert. Vor allem Aarhus GF und Vejle BK gilt es im Auge zu haben. Ansonsten gehören natürlich auch wieder der Hamburger SV und VfL Wolfsburg zu den Favoriten“, sagt er.

Hauke Brodersen, Verkaufsleiter vom Volkswagen Zentrum Flensburg, ist von dem Stellenwert des Turniers begeistert: „Das Turnier ist seit Jahren bekannt und genießt einen hervorragenden Ruf – da gab es für uns bei dem Rückzug des ehemaligen Sponsors keine langen Überlegungen – denn die Unterstützung für Flensburg 08 mit der hervorragenden Jugendarbeit der letzten Jahre ist quasi Ehrensache.“

Eröffnet wird der Volkswagen Cup am Freitag, 16. Januar, um 17.45 Uhr mit dem Turnier der U19. Hier werden der Büdelsdorfer TSV, SV Frisia 03 Risum-Lindholm, FC Angeln 02, SG Friedrichsberg-Schleswig-West, SG Ladelund-Achtrup-Leck, Husumer SV, FSG Mittelangeln, Eckernförder SV und zwei Teams vom Gastgeber Flensburg 08 die  inoffizielle Hallenmeisterschaft des Landesteils Schleswig ausspielen. „Ich traue dabei unseren Teams durchaus den Turniersieg zu“, so Jannsen.

Einen Tag später kommt es dann am Samstag, 17. Januar, ab 10 Uhr zum Highlight des Wochenendes. „In der Altersklasse der U15 ist es das bestbesetzte Hallenfußball-Nachwuchsturnier Schleswig-Holsteins“, so der 08-Vorsitzende Olaf Reischke, „und darauf sind wir schon ein wenig Stolz. Es ist nicht selbstverständlich, dass Nachwuchsteams dieser Klasse für einen Turniertag die weite Anreise in den Norden antreten." Sein Organisationsteam gewährleiste jedoch auch eine hervorragende Betreuung der Teams. Für das Turnier der U15 haben der VfL Wolfsburg, SV Werder Bremen, Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf, Holstein Kiel, FC Kopenhagen, AGF Aarhus, Esbjerg FB zugesagt. Die beiden weiteren Plätze nehmen Flensburg 08 und der FC Angeln 02 ein, der sich in einem Ausscheidungsturnier das letzte Ticket für den prestigeträchtigen Volkswagen Cup sicherte. Abgeschlossen wird die Turnierreihe am Sonntag, 18. Januar, ab 10 Uhr mit dem Turnier der U17. Hier kämpfen der VfL Wolfsburg, Holstein Kiel, Hamburger SV, FC Midtjylland, FC Sonderborg, Vejle BK, SC Concordia Hamburg, FC St. Pauli U16, die Kreisauswahl Schleswig-Flensburg sowie Flensburg 08 um den Titel.

  Nach jedem Turnier wird der beste Torhüter sowie der beste Spieler des Tages von der SBV Stiftung Helmut Schumann ausgezeichnet. Neu ist in diesem Jahr der Preis für den fairsten Spieler des Turniers, der von Bernd Sennewald, Inhaber des Bezirkskommissariats Flensburg-Ost der Provinzial Versicherung, verliehen wird. „Wir gehen auch in diesem Jahr von über 1.500 Zuschauer an drei Turniertagen aus. Heimische Fußballfans und Gäste, genauso wie Talent-Scouts. Diese sind an der aktuellen Entwicklung im Nachwuchsbereich besonders auch bei unseren nördlichen Nachbarn interessiert", so Reischke. In der Tat brachte der Volkswagen Cup bereits einige Talente hervor. So spielte der U19-Nationalspieler Max Christiansen zweimal bei dem Turnier in der Fördehalle mit. 2010 noch für Flensburg 08. Hier wurde er von Holstein Kiel entdeckt, ehe er später zum Drittligisten FC Hansa Rostock wechselte. Derzeit ist der Zweitliga-Spitzenreiter FC Ingolstadt an einer Verpflichtung des Talentes interessiert.

Für ein buntes Rahmenprogramm und das leibliche Wohl ist an allen Turniertagen gesorgt. „Es wird wieder eine große Leinwand in der Halle geben, auf der sich die Zuschauer über Tabellenstände, Torschützen und Spieler informieren können. Außerdem haben wir für Samstag und Sonntag wieder eine große Tombola organisiert, auch die beliebte Torschussgeschwindigkeitsmaschine wird wieder in der Halle sein. Die kleinen Zuschauer können sich am Stand vom Sum Sum vergnügen“, verspricht Jannsen. Am Samstag und Sonntag wird zudem unter allen Käufern des Turnierheftes eine Berlin-Reise verlost. Für die musikalische Untermalung des Volkswagen Cups sorgt Hallensprecher Niels Surburg.


----------------------------------------------