News Blog Flensburg - Nachrichten




Online-Wettquoten: Fürs Lieblingsteam wetten und gewinnen

Autor: CIS am 22.02.2017

Kexys

Online-Sportwetten werden immer beliebter und verleihen der Leidenschaft für den Sport noch einmal den besonderen Kick. Live-Events verfolgen und am Rechner oder Smartphone Wetten platzieren und Quoten abräumen; das ist, was auch langfristig zum kleinen Trend werden könnte. Für Flensburg vor allem im Handball, aber auch von Flensburg unabhängige Sportevents sind sehr gefragt; darunter natürlich auch die Fußball-Bundesliga.

Foto: Pixabay.com / JaneMarySnyder

Online-Buchmacher gewähren hohe Boni


Wie genau funktionieren diese Systeme? In den letzten Jahren haben sich viele verschiedene Unternehmer mit dem Aufbau ihrer Online-Casinos und Sportwetten-Portale beschäftigt, die nun die Herzen der Sportliebhaber im Sturm erobern. Diese können sich einfach und meistens kostenlos anmelden und müssen dann eine Einzahlung tätigen, um wetten zu können.

Viele Buchmacher vervielfachen die erste Einzahlung als Willkommensbonus, sodass man im ersten Schritt auf einen guten Einsatz kommt. Im Bereich der Sportwetten sucht man sich nun seine Events heraus, bei denen man wetten möchte und kann zwischen vielen Optionen wählen. Einerseits wären da die einfachen Siegerwetten zwischen Gastgeber, Unentschieden und Gast, zum anderen auch Torwetten, Teamwetten, Spielerwetten, Halbzeitwetten, Verlängerungswetten und viele mehr.

Wo die Quoten am besten sind, lässt sich etwa am Beispiel der aktuellen Quoten der 2. Bundesliga auf dem Portal Smartbets verfolgen. Bevor die Anmeldung bei einem Buchmacher erfolgt, sollte man ohnehin einen Blick auf die durchschnittlichen Quoten werfen, um am Ende auch den höchstmöglichen Gewinn herauszuholen.

Sportwetten in der Kritik: Legal oder nicht?


Die Frage danach, ob Sportwetten online legal oder nicht legal sind, lässt sich nur schwammig beantworten. Sofern ein Wettanbieter die Lizenz eines bestimmten Landes hat, ist es schon einmal nicht strafbar, dort zu spielen. Die meisten marktführenden Portale haben diese Lizenzen. Allerdings gab es lange Zeit auch Diskussionen pro Bundesland, ob derartiges Glücksspiel dort verboten sei oder nicht, oder ob es verboten werden sollte.

Für Schleswig-Holstein ist das Thema ausdiskutiert, hierzulande dürfen Sportwetten auf Online-Portalen zumindest vorübergehend getätigt werden. Aber auch sonstiger Kritik sind sich Wettanbieter und das Metier allgemein ausgesetzt. Denn viele behaupten, dass am Ende immer der Anbieter gewinnt oder dass Leute mit schwierigem Finanzhintergrund durch hohe Willkommens-Boni schnell und einfach verführt werden, ihr Geld zu investieren. In gewisser Weise ist die Kritik berechtigt, denn man sollte schon darüber nachdenken, ob man sich die Sportwetten leisten kann und ob man genug Disziplin hat, um das Finanzielle im Blick zu halten. Zum anderen Kritikpunkt sei dagegen nur gesagt: Auch Sportwetten sind nichts anderes als Lotto, vielleicht nur mit höheren Gewinnchancen. Glücksspiel garantiert nie einen Gewinn. Salonfähig sind die Anbieter jedenfalls allemal geworden, schließlich prangt beispielsweise seit August 2015 auf den Trikots von Hertha BSC das Logo eines bekannten Wettportals.



----------------------------------------------