News Blog Flensburg - Nachrichten




Besucherrekord im Flensburger Campusbad angepeilt

Autor: CIS am 11.12.2014

bad

Das Jahr 2014 könnte für das Campusbad das besucherstärkste Jahr seit Eröffnung im Frühjahr 2010 werden. Von Januar bis November 2014 haben bisher 253.462 Badegäste das Angebot von Sport-, Freizeitbad und Sauna genutzt. Das sind genau 26.537 mehr Gäste als im Vorjahreszeitraum. Fast jeder Monat des Jahres 2014 stellte einen neuen Besucherzahlenrekord im Vergleich zu den jeweiligen Monaten der Vorjahre dar. Der Januar 2014 war mit mehr als 29.000 Besuchern der besucherstärkste Monat überhaupt. Damit ist das Campusbad im fünften Jahr nach der Eröffnung im Flensburger Sportprogramm voll angekommen.

Seit dem Betreiberwechsel von der insolventen Aqua Vital zur Stadtwerke-Tochter Förde Bäder GmbH hat sich neben den gestiegenen Besucherzahlen noch vieles Andere im Bad verändert. Mit den Vereinen wird halbjährlich ein Austausch gesucht, um im Dialog Verbesserungen zu besprechen und zu diskutieren. So haben die Beteiligten im Rahmen dieses Austausches vereinbart, die Anzeigen- und Zeitmessanlage auf einen aktuellen Stand zu bringen, mehr als überfällige Wartungsarbeiten nachzuholen und nicht mehr funktionsfähige Komponenten zu ersetzen. Damit kann das Campusbad wieder in vollem Umfang als attraktiver Austragungsort für Wettkämpfe genutzt werden.

Das Babybecken wurde mit einer optisch attraktiven Schutzwand gegen Zugluft abgeschirmt. Somit gibt es nun optimale Bedingungen für die jüngsten Badegäste, die mit Erstkursen zur Wassergewöhnung an den Wassersport herangeführt werden.

Neben diesen Verbesserungen hat die Förder Bäder GmbH in der Zeit nach dem Betreiberwechsel im April 2013 eine Vielzahl von überfälligen Wartungen und Instandhaltungen nachgeholt. Die Fließen in den Duschen und Sanitärräumen werden laufend ersetzt bzw. die Verfugungen erneuert. Auch der Technikbereich befindet sich in einem guten Zustand. Der neue Betreiber hat dabei das Ziel, wo immer möglich alle Arbeiten an qualifizierte Handwerksbetriebe und Dienstleister in der Region zu vergeben. So wird der kurzfristige und im kontinuierliche Austausch sichergestellt.

Noch in der Planung ist eine Abtrennung zwischen Eingangs- und Freizeitbereich, die zwar in der Ursprungsplanung des Bades bereits berücksichtigt war, aber in der Realisierung nicht umgesetzt wurde. „Aus verschiedensten Gründen macht diese Abtrennung aber Sinn, so dass wir uns für eine Umsetzung in 2015 entschieden haben“, so der Geschäftsführer der Förde Bäder GmbH Dr. Andreas Ostmann.

Insgesamt wird das Bad mit einer qualifizierten und motivierten Mannschaft betrieben, die von der Badeaufsicht, der Reinigung, der Kasse über den Saunabetrieb bis hin zur Gastronomie für ein rundes Angebot für alle Gäste sorgt.

Aufgegangen ist auch die Strategie des Betreibers, das Bad für Kinder und Jugendliche attraktiver zu gestalten. Durch die Anpassung der Eintrittspreis ist der Anteil von Kindern und Jugendlichen in 2014 auf 46% der Badegäste gestiegen. Dies ist der höchste prozentuale Anteil seit Eröffnung. Damit sieht sich das Team des Campusbades in seiner Arbeit gestärkt und bestätigt.

Auch der Dezember dürfte hinsichtlich der Besucherzahlen wieder ein guter Monat werden. Obwohl das Bad wegen der eher geringen Besucherzahlen in den vergangenen Jahren an den Weihnachtsfeiertagen am 24. und 25. Dezember nicht geöffnet ist. Damit können die Mitarbeiter eine kurze Verschnaufpause nehmen, nachdem das Bad in 2014 fast durchgängig an sieben Tagen der Woche geöffnet hatte. Auch am 31. Dezember und am 01. Januar 2015 bleibt das Bad zu. Aber dann beginnt ein neues, hoffentlich genauso erfolgreiches Jahr 2015.

PM: Stadtwerke Flensburg




Schlagworte:
campusbad flensburg

----------------------------------------------