News Blog Flensburg - Nachrichten




Studentenwerk SH schließt sich dem Klimapakt Flensburg e.V. an

Autor: CIS am 28.01.2017

Studentenwerk

Am Donnerstag, den 26. Januar 2017, präsentierten die Initiatoren des Klimapakt Flensburg e.V. das neue Klimaessen im Flensburger Rathaus. Ab Februar wird es in fast allen Mensen und Kantinen der Fördestadt auf dem Speiseplan stehen. So auch in der Mensa Flensburg des Studentenwerks Schleswig-Holstein.

Foto: Studentenwerk SH

„Klimaschutz schmeckt“ – so lautet das Motto der neuen Kampagne „Klimaessen“ des Flensburger Klimapakt e.V., die ab Februar 2017 mit fast allen Flensburger Kantinen und Mensen realisiert wird. Klimapakt-Vorsitzender und Bürgermeister der Stadt Flensburg, Henning Brüggemann, stellte die Kampagne am gestrigen Donnerstagnachmittag, den 26. Januar 2017, im Rathaus der Öffentlichkeit vor. Zu den Kooperationspartnern zählt auch das Studentenwerk Schleswig-Holstein, das in seiner Mensa auf dem Campus der Flensburger Hochschulen ab dem 13. Februar das klimafreundliche Essen anbieten wird.

Ziel des Klimaessens ist, Mensa- und Kantinengäste über die unterschiedlichen Klimabilanzen von Lebensmitteln aufzuklären und eine unkomplizierte Möglichkeit zum aktiven Klimaschutz beim Essen zu bieten. Pflanzliche Produkte haben eine bedeutend bessere Klimabilanz als tierische Lebensmittel. Der Grund: Für die Viehwirtschaft müssen große Waldflächen zum Massenanbau von Futtermitteln und für Weideflächen gerodet werden. Zusätzlich entstehen durch die hohen Methanausstöße von Rindern und durch Dünger weitere schädliche Treibhausgase. Zwei einfache Vorgaben machen das Klimaessen besonders klimafreundlich: kein rotes Fleisch, wie Lamm, Schwein oder Rind, und keine Milchprodukte über 15 Prozent Fett, zum Beispiel Sahne, fettiger Käse und Schmand.

Erkennbar ist das neue Klimaessen, das in Zukunft unter anderem auch in den Kantinen des Rathauses, der Stadtwerke und des Arbeitsamtes erhältlich ist, an einem kleinen Symbol auf dem Speiseplan. In der Mensa des Studentenwerks machen Mensaleiter Swen Pietzsch und sein Team zusätzlich mit Tischfahnen an den Ausgabetresen und Flyern auf das umweltfreundliche Essensangebot aufmerksam. Von fünf angebotenen Gerichten pro Tag soll künftig mindestens eines klimafreundlich sein.

Das Studentenwerk Schleswig-Holstein, das landesweit 13 Mensen betreibt und jährlich insgesamt 1,5 Millionen Essen ausgibt, achtet schon seit Langem durch regionalen Einkauf, die Verarbeitung von Bio-Produkten oder den hohen Anteil an vegetarischen und veganen Gerichten auf eine nachhaltige Betriebsführung. „Deshalb war es für uns selbstverständlich, uns der Initiative des Klimapaktes anzuschließen“, erklärt Torsten Schmidt, Leiter der Hochschulgastronomie. „Wenn man bedenkt, dass die Viehwirtschaft weltweit fast so viele Treibhausgase wie der gesamte Verkehrsbereich verursacht, besteht dringend Handlungsbedarf.“ Das Klimaessen soll im Laufe des Jahres auch in den anderen Mensen des Studentenwerks in Kiel, Lübeck und Heide eingeführt werden.

Foto. Klimapakt-Vorsitzender Henning Brüggemann (re.) mit einigen Kooperationspartnern des Klimaessens: Denise Imhof und Holger Laß von Menü-Service Nord, Heiko Führing von Primus Service, Cateringservicebetreiber Hartmut Dohm, Mensa-Flensburg-Leiter Swen Pietzsch und Rathaus-Küchenchef Josef Di Paola (v. li. n. re.

Über den Klimapakt Flensburg e.V.:

Der Klimapakt Flensburg e. V. ist ein Zusammenschluss aus lokalen Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen. Seit Dezember 2008 bietet der Klimapakt eine Plattform für gemeinsames klimaschutzbezogenes Handeln in Flensburg. Weitere Informationen unter: www.klimapakt-flensburg.de.


----------------------------------------------