News Blog Flensburg - Nachrichten




Spitzenleistungen und Selbstgebrautes – Hochschule Flensburg feiert Absolventen

Autor: CIS am 25.11.2016

DAAD

Es war der Tag der Alumni an der Hochschule Flensburg: Zunächst wurden im feierlichen Rahmen die Absolventen und Absolventinnen gefeiert. Anschließend trafen sich ehemalige Studierenden beim internen Brauwettbewerb. Und nicht zuletzt erhielt eine Studierende einen Preis für ihr interkulturelles Engagement.

Bild: DAAD: Prerna Arora aus Indien wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes 2016 für herausragende ausländische Studierende ausgezeichnet. Ute Sachau, Leiterin vom International Office, und Marlis Witte, Laboringenieurin vom Fachbereich 2, übergaben die Urkunde. Foto: Gatermann

Nichts anderes als Spitzenleistungen sind es, die die aktuellen Abschlussjahrgänge der Hochschule Flensburg vollbringen. „Die Anforderungen, in kürzerer Zeit schneller eine Berufsbefähigung zu erlangen, belasten und überlasten die Studierenden immer mehr“, sagte Prof. Dr. Holger Watter im Rahmen der traditionellen Absolventen- und Absolventinnenfeier im Audimax der Hochschule. Wenn man den Begriff der Leistung als „Arbeit pro Zeiteinheit“ ernst nehme, so der Präsident der Hochschule, lieferten die Studierenden, die nun ihre Abschlussurkunden in Händen halten, eben: Bestleistungen. Dabei lieferten die Hochschulen in durch das Bachelor- und Mastersystem extrem verkürzten Zeitfenstern die fachlichen Anforderungen an die künftigen Experten und Expertinnen, „die für das Überleben einer modernen Industriegesellschaft notwendig sind“, so Watter weiter.

In seinem Gastbeitrag vor den Absolventen und Absolventinnen und ihren Familien, Bekannten und Freunden plädierte Dr. Bernd Bösche, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, dafür, immer offen und neugierig zu bleiben, für sich festzulegen, wie man den Weg permanenter neuer Herausforderungen bestreiten wolle und dabei immer das zu tun, was einen ausfüllt.

Neben den Abschlussurkunden wurde eine Urkunde der ganz besonderen Art überreicht: Prerna Arora aus Indien wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes 2016 für herausragende ausländische Studierende ausgezeichnet. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung erhält die Masterstudentin für ihre ausgezeichneten Studienleistungen und ihr hohes interkulturelles Engagement. Dabei bereichert Prerna Arora nicht nur den Studiengang Biotechnology and Process Engineering in fachlicher Hinsicht, sondern auch menschlich. Arora, die im vierten Semester in Flensburg studiert, nachdem sie in Indien ihren Bachelorabschluss gemacht hatte, hat im Sportzentrum auf dem Campus Kurse im Bollywood-Dance gegeben und aktiv an der Gestaltung multikultureller Austausch-Abende von Europa-Universität und Hochschule Flensburg mitgewirkt.

Die frisch gebackenen Alumni der Hochschule Flensburg konnten dann am Abend ihrer ersten „Amtshandlung“ nachgehen: Als Gäste beim Bierbrauwettbewerb der Hochschule. Ehemalige Studierende, Studierendenteams und Teams von Kooperationspartnern der Hochschule lieferten sich hier einen Wettkampf um das beste selbstgebraute Bier. Insgesamt reichten zwölf Teams ihr Gebräu ein, das von einer fachkundigen Jury beurteilt wurde. Neben dem Geschmack wurde auch ein Vortrag über die Herstellung sowie ein Plakat zum Bier bewertet. Die hochschulinterne Veranstaltung diente als optimale Umgebung für einen Austausch zwischen Studierenden, Alumni und Partnern der Hochschule.


----------------------------------------------