News Blog Flensburg - Nachrichten




Flensburg – City of next IRONMAN

Autor: CIS am 20.11.2016

TRia

Die meisten assoziieren mit der Stadt Flensburg die berühmten „Punkte“, welche Autofahrern bei Verkehrswidrigkeiten verliehen werden. Doch auch im sportlichen Bereich hat Flensburg mittlerweile Berühmtheit erlangt. Jedes Jahr im August strömen über 1.500 Athleten und tausende Zuschauer zur angrenzenden Stadt Glücksburg, um bei einem spannenden und emotionalen Schauspiel teilzuhaben. Die Kleinstadt an der Flensburger Förde wird zum Austragungsort eines spektakulären Triathlons, dem OstseeMan.

Foto: pixabay.com / Hans

Bereits seit 2002 – damals noch mit 580 Einzelstartern – begeistert er immer wieder aufs Neue und zieht jedes Jahr Sportfreaks und bekannte Spitzensportler an. Der Langdistanz-Triathlon erstreckt sich nach dem Massenstart in der ersten Etappe über eine 3,8 km lange Schwimmstrecke im offenen Meer und ist damit einzigartig in Deutschland. Bei keinem anderen deutschen Triathlon müssen sich die Schwimmer über IronMan-Distanz durch das kalte Wasser der offenen See kämpfen.

Die Kälte und der Wellengang verlangen bereits auf den ersten Etappen von den Sportlern alles ab. Bei einem Wettkampf dieser Art ist nicht nur langes Training und körperliche Fitness, sondern auch mentale Stärke Grundvoraussetzung um durchzuhalten. Für alle, die dem OstseeMan sportlich aber vielleicht noch nicht ganz gewachsen sind, gibt es die Möglichkeit als Staffelstarter mit einem Team von drei Personen an den Start zu gehen.

Nach der kräftezehrenden ersten Etappe folgt eine Radstrecke über 180 Kilometer auf einer abwechslungsreichen Strecke. Der Blick auf das Meer und die wunderschöne Landschaft sind ein kleiner Ansporn für die sechs Radrunden durch die umliegenden Ortschaften. Freunde, Bekannte, Verwandte und Sportbegeisterte feuern die tapferen Athleten entlang der Strecke an und sorgen stets für gute Stimmung. Neutrale Bewertungen sind bei diesen sportlichen Leitungen und der knisternden Anspannung, welche die ganze Zeit über in der Luft liegt, absolut unmöglich.

Spätestens in der letzten Etappe auf einer Marathonstrecke von 42,2 km in 5 Runden gehen die Sportler beim Laufen über ihre körperlichen Grenzen hinaus. So ist es nach dem Zieleinlauf nicht selten, dass so mancher Sportler mit jubelndem Schrei oder Tränen der Erleichterung seinen Gefühlen unter tosendem Applaus der Zuschauer freien Lauf lässt.

Im August 2016 zum 15. Geburtstag des OstseeMan konnte sich der Kölner Till Schramm zum zweiten Mal in Folge mit 8:40:43 Stunden und 8 Minuten Vorsprung zum zweitplatzierten Ramali Pascal den Sieg holen. Bei den Frauen siegte Liesa Schmidt souverän mit 9:45:29 Stunden. Diese Gänsehautspektakel unter dem Motto „Meer erleben“ ist auch für Zuschauer ein ganz besonderes Erlebnis und auf jeden Fall einen Ausflug wert. Insgesamt 226 Kilometer Anspannung und Emotion pur umgeben von atemberaubender Landschaft und frischer Meeresluft sind Grund genug, für den nächsten Sommerurlaub im August Flensburg einzuplanen – es lohnt sich!

PM: CIS


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: