News Blog Flensburg - Nachrichten




Tolle Mitbürger! Waffen bei vermutlichen Reichsbürgern in Handewitt sicher gestellt

Autor: CIS am 01.11.2016

Polizei

Nein, Reichsbürger wären sie nicht, so das Ehepaar aus Handwitt in einem NDR-Interview. Aber Angehörige des Freistaates Preußen und somit anerkennen sie die Bundesrepublik Deutschland ebenfalls nicht. Reichsbürger oder nicht, jedenfalls wollten sie die Waffen nicht freiwillig rausrücken. Fragt man sich, wofür brauchen sie die Waffen?

Foto: pixaaby.com / techLIne

Dazu der Kreis Schleswig-Flensburg:

Nachdem bei zwei Waffenbesitzern aus der Gemeinde Handewitt die nach dem Waffengesetz erforderliche waffenrechtliche Zuverlässigkeit nicht mehr vorlag, widerrief der Kreis Schleswig-Flensburg als Waffenbehörde die entsprechenden Erlaubnisse. Diesbezügliche Hinweise erhielt die Waffenbehörde durch die Polizei.

Nachdem die Waffenbesitzer die gesetzte Frist, ihre Waffen an einen Waffenberechtigten abzugeben bzw. unbrauchbar zu machen, verstreichen ließen, musste eine Sicherstellung aufgrund des befürchteten unerlaubten Waffenbesitzes durchgeführt werden.

Diese erfolgte am frühen Morgen des 01.11. durch eine größere Anzahl von Einsatzkräften der Polizei. Die den Behörden bekannten Waffen wurden vorgefunden und sichergestellt. Der Einsatz verlief ohne Komplikationen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Waffenbesitzes.


----------------------------------------------