News Blog Flensburg - Nachrichten




Verbrauchertipps zur Fußball-EM: Von Sportwetten, Autokorso und Alkoholkonsum

Autor: CIS am 22.06.2016

Flags

Die Fußball-Europameisterschaft läuft auf Hochtouren. Nachdem die deutsche Fußballnationalmannschaft unter Joachim Löw in der Gruppenphase gegen Nordirland einen knappen Sieg erzielte und auf ihre Stärken aufmerksam machen konnte, sind die Fans in Feierlaune. Sportwetten, Autokorsos und Alkohol erfreuen sich jetzt zunehmender Beliebtheit. Wir zeigen, worauf bei EM-Wetten zu achten ist, wie sich Autokorsos sicher gestalten lassen und was Fußballfreunde zum Feiern wissen müssen.

Foto: pixabay.com / ASSY

EM-Wetten – Seriöse Anbieter und kuriose Wetten


Eine Fußball-Europameisterschaft ohne Wetten scheint heutzutage undenkbar. Gerade bei derart großen Sportevents sind Fans in Wettlaune und der Spaß am Tippen steigt. Um zu vermeiden an unseriöse Wettbüros zu geraten, ist der Auswahl des Anbieters höchste Aufmerksamkeit zu schenken. Aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach Online-Sportwetten und der mit dem Internet einhergehenden Anonymität haben sich in den vergangenen Jahren leider einige schwarze Schafe unter die Anbietervielfalt gemischt. Neben den Quoten sollte daher die Seriosität des jeweiligen Angebots sorgfältig geprüft werden. Eine sichere SSL-Verschlüsselung muss gleichermaßen selbstverständlich sein, wie die Einhaltung von Datenschutzrichtlinien, AGBs und Jugendschutz. Der unabhängige Wettanbietervergleich Wett24 erläutert online weitere grundlegende Auswahlkriterien für Wettanbieter und stellt Verbrauchern damit einen hilfreichen Ratgeber zur Verfügung. Zum Quotenschlüssel wird beispielsweise erklärt: „Bei einem „fairen“ Angebot würden sämtliche Wetteinsätze an die Kunden zurückgegeben werden. Der Buchmacher würde in diesem Fall jedoch keinen Gewinn erzielen. Aus diesem Grunde liegen Auszahlungsschlüssel bei den Top-Buchmachern zwischen 90 und 96 Prozent.“

Dass die EM 2016 in Sachen Fußball-Wetten wieder zahlreiche Kuriositäten hervorbringt, bestätigte beispielsweise Die Welt Anfang Juni. „Angelehnt am schlechten Vorbild des Urus Luis Suarez, der bei der WM 2014 seinen italienischen Gegenspieler Giorgio Chiellini in den Hals biss, wird das 95-Fache des Einsatzes ausgezahlt für den Fall, dass sich so etwas in Frankreich wiederholt“, berichtet die deutsche Tageszeitung online zum Tippangebot bei Betsson. Weitere lustige und skurrile EM-Wetten können dem entsprechenden Artikel entnommen werden.

Autokorso sicher gestalten


Dass Personen auf der Motorhaube nichts verloren haben, dürfte auch den treuesten Fußballfans plausibel sein. Aber auch das Herauslehnen aus Fenstern ist verboten. Da macht die Polizei bei einem EM-Finale keine Ausnahme. Grundsätzlich gilt: Bei einem Autokorso handelt es sich in der Regel um das langsame Fahren von mehreren Fahrzeugen durch Städte und das ist per Gesetz nicht erlaubt. Bei sportlichen Events wie einer Fußball-Europameisterschaft drücken die Beamten jedoch meist ein Auge zu.

Autokorso
Foto: Pixabay.com / Hans

Ebenfalls verboten ist das unangeschnallte Fahren sowie das Mitnehmen von mehr Personen, als Sicherheitsgurte im Fahrzeug vorzuweisen sind. Werden Fahnen beim Fahren aus dem Auto gehalten oder behindern in anderer Form andere Verkehrsteilnehmer handelt es sich um eine weitere Ordnungswidrigkeit. Der Rechtsschutzversicherer Advocard fasst die wichtigste Regel für Autoschmuck online passend zusammen: „Er darf gemäß Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) nicht die Sicht verdecken und er muss sicher befestigt sein.“ Werden textile Flaggen über die Außenspiegel gezogen, muss gewährleistet sein, dass keine Blinker oder Sensoren verdeckt werden. Ansonsten wird die Verkehrssicherheit gefährdet, was ein Bußgeld zur Folge haben kann.

Weitere Tipps zum Autokorso:


Zulässige Höchstgeschwindigkeit prüfen: Manche Halterungen von Fahnen geben bereits bei Geschwindigkeiten unter 80 km/h nach und können beim Abreißen andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Im Ernstfall wird ein Unfall verursacht, der massive Kosten nach sich zieht. Versicherungen können Schadenzahlungen verweigern, wenn Vorschriften missachtet wurden.

Achtung Diebstahlschutz: In Seitenfenstern befestigte Fahnen erleichtern Dieben den Zugang zu Fahrzeugen. Der Versicherungsschutz ist gefährdet. Daher Fahnen nach der Fahrt stets abnehmen.

Alkohol: Wird die Promille-Grenze von 0,5 überschritten, müssen Fahrer mit 500 Euro Geldstrafe, zwei Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot rechnen.


Auch der ADAC hat den Autokorso und dessen Risiken thematisiert und Tipps im folgenden Video arrangiert: https://youtu.be/ep7HWAwpxN8

Alkoholkonsum und Jubel


Über die Fußball-EM 2016 freuen sich nicht nur Fußballinteressierte. Auch Brauereien sind dankbar für das Plus an Fußball, denn ihre Umsätze schnellen jetzt in die Höhe. Andreas Tembrockhaus, Geschäftsführer der Flensburger Brauerei bestätigt die erhöhte Produktion und sagt gegenüber LNonline: „Volle Pulle, wir geben gerade alles“. Wie wir in einer News vom 7. Juni bereits aufzeigten, bietet Flensburg reichlich Public Viewing Treffs zum gemeinsamen Mitfiebern. Ergänzend dazu, laden viele Biergärten zum geselligen Fußballschauen ein. Damit einhergeht in der Regel ein erhöhter Alkoholkonsum. Damit der keine unangenehmen Folgen hat, sollten Fans sich mit den gängigen Regeln vertraut machen. Wer beim überschwänglichen Jubel zum Beispiel sein Bier über den Banknachbar schüttet, muss Schadenersatz leisten. Aber auch nach dem Spiel kann der Alkohol Probleme verursachen. Wer nach Spiel mit dem Fahrrad unter Alkoholeinfluss nach Hause fahren möchte, sollte die Promillegrenzen kennen. Werden bei einer Kontrolle 1,6 Promille Alkohol nachgewiesen, ist von einer Straftat die Rede und eine nicht zu unterschätzende Geldstrafe zu erwarten. Auch zwei Punkte in Flensburg sowie eine medizinisch-psychologische Untersuchung sind die Folge. Im schlimmsten Fall ist der Führerschein weg.

Nach Herzenslust gejubelt werden darf übrigens überall dort an öffentlichen Plätzen, wo Veranstalter eine behördliche Genehmigung zum Public Viewing vorweisen können. Wird privat gefeiert, muss die Nachtruhe zwischen 22 und 6 Uhr eingehalten werden. Dies gilt auch für die zahlreichen Spiele, die erst um 21 Uhr beginnen.


----------------------------------------------