News Blog Flensburg - Nachrichten




Luxus-Burger: Aus "Hans im Glück" wird "Peter Pane"

Autor: CIS am 26.02.2016

Peter

Der Norden Deutschlands erhält eine neue Premium-BurgerKette, die vor allem auf regionale Produkte setzen wird. Das Lübecker Familienunternehmen Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH wird im ersten Schritt mit zwölf Restaurants und dem bisherigen Team in Lübeck, Hamburg, Berlin, Bremen, Flensburg, Oldenburg, Osnabrück, Potsdam und Binz auf Rügen unter dem neuen Namen „Peter Pane“ starten.

Logo: Peter Pane

In den kommenden Wochen werden die ehemaligen „Hans im Glück“-Restaurants aufwändig umgestaltet, nachdem die Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH die Verträge mit ihrem bisherigen Systempartner zum 31. März 2016 gekündigt hatte.

Die ersten Filialen in Binz und Hamburg wurden bereits vorübergehend geschlossen, die weiteren Standorte folgen bis Ende März. Die ersten Neueröffnungen der „Peter Pane“-Restaurants finden am 7. März in Binz sowie am 9. Und 11. März in Hamburg statt.

„Wir werden unseren Gästen weiterhin neben anderen Speisen hochwertige Burger und erstklassige Cocktails anbieten“, erklärt Paniceus-Geschäftsführer Patrick Junge.

„Bei der Auswahl der Rohstoffe legen wir auf eine regionale Herkunft der Produkte besonders viel wert.“ „Unsere Gäste können sich auf eine reichhaltige Karte mit vielen kreativen Burger Kreationen in absoluter Spitzenqualität freuen“, kündigt Junge mit Blick auf das kommende Jahr an, in dem fünf weitere Standorte eröffnet werden. „Wir wollen zu nächst unser Angebot im Norden verdichten, haben aber durchaus auch eine Expansion in erstklassige Lagen im ganzen Bundesgebiet im Auge.“

Dabei kann sich Junge auf die 120-jährige hanseatische Kaufmanns-Tradition seiner Familie stützen, die er annähernd zehn Jahre lang als geschäftsführender Gesellschafter der „Konditorei Junge“ mit rund 170 Filialen entscheidend mitgeprägt hat.

Weitere Infos: www.peterpane.de


----------------------------------------------