News Blog Flensburg - Nachrichten




Vorgezogene Bescherung für drei Flensburger Kindertagesstätten

Autor: CIS am 17.12.2015

Die Gesundheitsdienste der Stadt Flensburg haben im Rahmen der Umsetzung ihres Gesundheitsziels „Gesund aufwachsen“ alle Kitas in Flensburg zur Teilnahme an  dem Wettbewerb „Gesunder Spaß im Kita-Alltag“ eingeladen.  

Foto: Dörte Christiansen

Im Zuge der Gesundheitsförderung an Kitas wollen die Gesundheitsdienste jährlich eine Projektidee der Kitas finanziell unterstützen, wenn diese zur Erweiterung beziehungsweise der weiteren Verbesserung des Bewegungsangebots (z.B. Anschaffung bewegungsfördernder Spielgeräte), der gesunden Ernährung oder des Lernangebots in einem gesundheitsförderlichen Sinne beiträgt.

  Wenn durch das Projekt neue Vernetzungen mit anderen Akteuren vor Ort entstehen oder die Projektidee auch auf andere Kitas übertragbar ist, würde dies ebenfalls sehr begrüßt werden.  

Mit einem einfach auszufüllenden Projektantrag konnten die Kitas am Wettbewerb teilnehmen. Unter den Einsendern wurden durch die Lenkungsgruppe „Gesundheitsförderung“ (ein Gremium aus Politik, Universität, Krankenkasse und Stadtverwaltung) drei Gewinner ermittelt, denen am 16. 12. 2015 im Gesundheitshaus ein Scheck von jeweils 2000 Euro überreicht wurde.  

 

Gewonnen haben folgende Anträge:  

„Bewegtes Außengelände“ der Malteser Kita St. Marien  

Die Kita plant auf ihrem Außengelände den Bau einer befahrbaren Strecke, die die Kinder mit ihren Fahrzeugen ganzjährig nutzen können. Dieses Vorhaben soll mit Unterstützung der Eltern im Frühjahr umgesetzt werden.  

Darüber hinaus sollen weitere Elemente wie Balancierpfad und Weidentunnel entstehen. Eine „Mini-BMX Bahn“ soll in Zusammenarbeit mit den Sportpiraten gebaut werden.  

„Bewegungsfahrzeuge“ der Kita Kinderhaus vom Deutschen Kinderschutzbund  

Mit dem Preisgeld möchte die Kita ihren „Fuhrpark“ um Fahrzeuge (z.B. Mooncar und Doppeltaxi) vergrößern, die sowohl die Koordination als auch die Ausdauern fördern.  

„Bewegungsbaustelle und Ernährungspyramide“ der Kita Johannisstraße  

Hier fehlt bewegungsförderndes Spielzeug, das auch mit in die Turnhalle genommen werden kann. Mit der Anschaffung einer Ernährungspyramide mit figürlich dargestellten Lebensmitteln sollen auch den Kindern mit unzureichenden Deutschkenntnissen die Grundlagen der gesunden Ernährung spielerisch erklärt werden.  

Ende 2016 werden die Gesundheitsdienste die Kitas erneut zur Teilnahme an diesem Wettbewerb einladen.  

  Abgebildet von links nach rechts: Frau Krohn-Haut, Leitung Kita Kinderhaus Dr. Marc Wenzel, Leiter der Gesundheitsdienste Flensburg, Frau Gruber, Leitung Kita Johannisstraße, Karin Clemenz-Kühl Gesundheitsförderung, Michael Kraus Gesundheitsplaner Kinder aus allen drei Kitas


----------------------------------------------