News Blog Flensburg - Nachrichten




Flensburg: Neue Unterkünfte für Asylbewerber

Autor: CIS am 07.09.2015

Flüchtlinge

Auf der Grundlage des Finanzausschussbeschlusses vom 03.09. hat der städtische Fachbereich Vermögen nun grünes Licht für den Umbau der beiden Standorte „An der Reitbahn 17“ und „ehemaliges JAW Am Dammhof“ gegeben.

Die Liegenschaft „An der Reitbahn 17“, die zum Verkauf vorgesehen ist, wird nun vorerst in städtischem Eigentum verbleiben und als Unterkunft für Asylsuchende umgebaut. Von den Umbaumaßnahmen betroffen ist ausschließlich das Kopfgebäude. Die ebenfalls auf dem Gelände befindliche Turnhalle, die bereits seit geraumer Zeit wegen Baufälligkeit gesperrt ist, wird abgeriegelt, da eine Nutzung aus Sicherheitsgründen nicht in Frage kommt. An diesem Standort ist eine Unterbringung von 70 Asylbewerbern vorgesehen.

Am Standort „Am Dammhof“ soll die bisherige Planung, die einen eheblichen Vorlauf erfordert hätte, überarbeitet werden, so dass bis zu 55 Personen im Gebäude des ehemaligen JAW untergebracht werden können.

Die beiden Objekte können die zu erwartenden Bedarfe zwar nicht abdecken, aber zu einer teilweisen Entlastung bei der weiteren Suche nach geeigneten Unterbringungen beitragen. Der Fachbereich Vermögen der Flensburger Stadtverwaltung ist weiterhin darauf eingestellt, zusätzliche Möglichkeiten für die Unterbringung zu benennen und weitere Standorte im Stadtgebiet zu erschließen.

Foto: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM)  / pixelio.de


----------------------------------------------