News Blog Flensburg - Nachrichten




Blinde Mitbürger werden sich freuen! „Taktile Linie“ in der Fußgängerzone wird erneuert

Autor: CIS am 15.05.2015

Fußgängerzone Flensburg

Den meisten Besuchern der Fußgängerzone wird sie bekannt sein: die Rinne, die sich vom Südermarkt bis zum Nordermarkt erstreckt. Neben der Entwässerung des Holm und der Großen Straßen dient sie aber auch als sogenannte taktile Linie und damit den Blinden als Orientierungshilfe. Leider ist diese Rinne im Laufe der Zeit an vielen Stellen abgesackt.

Foto: Mario De Mattia

Das Technische Betriebszentrum hat bereits in der Vergangenheit mehrfach veranlasst, dass vereinzelte Mängel durch die bauausführenden Firmen beseitigt worden sind. Jetzt ist allerdings ein Zustand erreicht, der es erforderlich macht, die Rinne auf ganzer Länge auszutauschen. Dabei entstehen weder der Stadt noch den Anwohnern zusätzliche Kosten, da es sich um Gewährleistungsarbeiten handelt.

Für den Neueinbau ist geplant ab 1. Juni für etwa acht Wochen verteilt drei Baukolonnen gleichzeitig einzusetzen. Das Ziel ist es, vor der Ferienzeit den Bau zu beenden. Eine Verschiebung des Baus in den Herbst ist aus Gründen der Verkehrssicherung nicht möglich.

Jeder Bautrupp benötigt einen Arbeitsraum von 30 m Länge und 3 m Breite, der durch Gitter abgesperrt wird. Die einzelne Baustelle wandert dann täglich maximal 15 m. Die fertige Rinne wird noch kurzfristig mit Baken oder Stahlplatten versehen, damit der Beton abbinden kann.

PM: Stadt Flensburg


----------------------------------------------