Flensburg aktuell


  HOMEPAGE





Anzeige:































Das Angebot ist vielfältig

Im Norden ist was los - mit einem Abstecher zur Kieler Woche


Foto: Im Norden ist was los - mit einem Abstecher zur Kieler Woche

Wer in den kommenden Tagen einmal die hübsche Flensburger Förde gegen den ganz großen Trubel eintauschen will, der sollte sich auf die Kieler Woche begeben. Das größte Volksfest Nordeuropas hält für jeden Besucher etwas bereit!

Das Angebot ist vielfältig

Seit im Jahre 1882 die erste Kieler Woche stattfand, zieht die international renommierte Regatta nicht nur Wassersportbegeisterte an. Mit einem bunten Programm und den unterschiedlichsten Vergnügungsmöglichkeiten kann hier so gut wie jeder eine gute Zeit verbringen. Musikfreunde, Segelfans und junges Partyvolk kommen zusammen und feiern in der Hauptstadt unseres schönen Bundeslandes. In dem folgenden Beitrag haben wir die Highlights des Sommerfestes zusammengefasst. Doch eins zuvor: Das Volksfest erstreckt sich über die gesamte Innenstadt und das Fördeufer. Damit Sie Ihre Lieben im Getümmel nicht verlieren, sollten Sie alle mit einem Handy ausstatten, wofür Sie zum Beispiel bei diesem Händler besonders günstige Angebote finden.



Ein großes Spektakel auch für die Kleinen

  • Für Segelbegeisterte ist die Kieler Woche Pflichtprogramm. Bis zu 6000 Segler aus rund 50 Nationen nehmen an den zahlreichen Wettbewerben der Regatta teil. Die Sportler treten in sechzehn unterschiedlichen Bootsklassen sowie zehn olympischen Klassen an. Wenn Sie den rasanten Sport hautnah erleben möchten, können Sie dies an Bord der MS Hamburg tun. Dieses Schiff darf sich als einziges den Wettbewerbern nähern. Doch auch, wenn Sie als Schiffsfreund an Land bleiben, werden Sie auf Ihre Kosten kommen. Besonders die traditionelle Windjammerparade sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Diese findet am zweiten Samstag der Kieler Woche statt. In diesem Jahr wird sie, nach einer dreijährigen Pause, wieder von der Gorch Fock angeführt. Diverse Traditionssegler schließen sich ihr an.

  • Ein großes Spektakel für die Kleinen: Seit stattlichen 40 Jahren überzeugt die Kieler Woche Eltern und Kinder mit den Angeboten der Spiellinie. Auf einer hügeligen Wiese gelegen, wartet Europas größtes Kinder-Kulturangebot auf kleine Besucher. Hier können Heranwachsende jeglichen Alters an kreativen Workshops teilnehmen, im Geschichtenzelt dem Märchenerzähler lauschen oder einfach im Lehmmatsch spielen. (Für Wasser zum Abduschen ist gesorgt). Das ist natürlich längst nicht alles! Hämmern und Sägen können größere Kinder beispielsweise auch, für ganz kleine Gäste wird auch immer etwas bereitgehalten. Jedes Jahr ist die Spiellinie einem Motto untergeordnet. In diesem Jahr werden alle Aktivitäten im Zeichen des Schlaraffenlandes stehen.

  • Wer Live-Musik mag, ist vor einer der diversen Bühnen der Kieler Woche genau richtig. Ob die Junge Bühne, auf der sich Nachwuchskünstler die Ehre geben, oder aber die große Hörnbühne, auf der in diesem Jahr Topacts wie Kettcar und die Fantastischen Vier spielen werden - von schrillem Pop bis hin zu dunklem Rock wird auf den insgesamt 18 Bühnen so ziemlich jedes Genre bedient werden.

  • Abends verwandelt sich die Kiellinie in eine brodelnde Party. Hier können Sie an einer der vielen kleinen Buden oder auch in größeren Etablissements wie dem Bayernzelt ausgelassen feiern. Wenn Sie sich ins Getümmel stürzen möchten, sollten Sie keine Sandalen oder offenen Schuhe tragen, da die ausgelassene Stimmung nebenbei für reichlich Unrat auf den Gehwegen sorgt.